Bash: Stimmt mit ab und gebt ihr ein neues Logo

22 Dezember 2015 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Bis ich diese Meldung las, wusste ich gar nicht, dass Bash (GNU Bourne-Again SHell) überhaupt ein Logo hat. Gut, es ist irgendwas 20 Jahre alt, aber dennoch grausam … 🙂 … das sind die Dinge, die man nach der Installation der ersten Version von Corel Draw verbrochen hat. Der Fairness halber muss man anmerken, dass es eine Spende war und der gute Wille zählt absolut. Man weiß den Namen des Logo-Designers auch gar nicht mehr. Man muss schon zugeben, dass das nachfolgende Bild irgendwie in den Augen brennt. Empfindliche Gemüter sollten sich schleunigst eine Sonnenbrille holen.

BASH-Logo (Quelle: http://tiswww.case.edu/php/chet/bash/bashtop.html)

Bash-Logo (Quelle: http://tiswww.case.edu/php/chet/bash/bashtop.html)

Über neues Logo für die Bash abstimmen

Nun dürfen sich die Wächter der Bash über eine neue Spende freuen und es wird ein neues Bash-Gesicht geben – OK, das klingt falsch – ein neues Geischt für Bash. In der Ankündigung ist zu lesen, dass ein gewisser Justin Dorfman das neue Logo entwirft und man die Vorschläge auf drei zusammengeschrumpft hat.

Nun soll die Bash-Community den Gewinner wählen. Dazu gibt es ein Google-Formular und man kann zwischen diesen drei Logos wählen:

Eines davon wird das neue Gesicht der Bash

Eines davon wird das neue Gesicht der Bash

Ich habe ebenfalls mit abgestimmt und den Geschmack von fast 80 Prozent der anderen Wähler getroffen. Eine Variante liegt haushoch vorne – ich verrate aber nicht welche. Selbst abstimmen und dann nachsehen.

Das Problem ist allerdings, dass man mehr als einmal wählen kann. Man muss sich weder registrieren, noch eine E-Mail-Adresse hinterlegen und so weiter. Auf der anderen Seite ist das auch weniger schlimm, denn alle drei Logos stammen aus der selben Feder und alle drei eignen sich wesentlich besser als das alte. Von daher ist es eigentlich völlig egal, welches gewinnt. Eine große Verbesserung ist es so oder so. 🙂

Die allermeisten Linux-Anwender, die schon einmal ein Terminal-Fenster aufgemacht haben, sind mit der Bash schon in Berührung gekommen. Von daher geht diese Entscheidung irgendwie tatsächlich alle Linuxer, BSDler und Unixer etwas an.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Bash: Stimmt mit ab und gebt ihr ein neues Logo”

  1. tux. sagt:

    1. Dieser Drang, ein Logo zu haben, ist eine Seuche. Docker ist auch nur "FreeBSD-Jails mit einem Logo". Das Logo macht offenbar den Hype.

    2. "Von daher geht diese Entscheidung irgendwie tatsächlich alle Linuxer, BSDler und Unixer etwas an." - Nein. Die Bash ist ein Linuxismus. Kaum ein BSD'ler nutzt diese Shell, ebenso ist sie unter Unix (abgesehen von OS X) nicht besonders verbreitet, da BSD und Unix sich an POSIX oder wenigstens SUS halten - Standardshells in unserer Welt: ksh und tcsh. 😉

  2. Arne sagt:

    Leider verloren ... hätte wohl auf meinem Los gestanden. Jedenfalls hab ich nicht die ~80% Variante ausgewählt. 😉 Und ich verrate auch nicht welche ich gewählt habe.

    Trotzdem habe ich noch eine Gemeinsamkeit mit Jürgen, auch mir war das vorhanden sein des Logos und somit das Logo selbst völlig fremd. Wieder was gelernt, was allerdings so unnütz ist, dass man mit dem neuen Wissen nicht mal auf der nächsten Cocktail Party punkten kann... *g*

    Ansonsten allen noch eine schöne Weihnachtszeit. 🙂

Antworten