Tor Messenger Beta: Einfach über Tor chatten

30 Oktober 2015 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Erst wird die Domain .onion als Special-Use Domain Name anderkannt, nun gibt es weitere gute Nachrichten aus dem Tor-Lager. Es steht eine Beta-Version des Tor Messenger zur Verfügung. Das Chat-Programm basiert auf dem von der Mozilla Community entwickeltem Instabird.

Was ist Tor Messenger oder Instabird?

Was ein Messenger oder Chat-Programm ist, braucht man nicht mehr zu erklären. Tor Messenger ist ein plattformübergreifendes Chat-Programm, das den Traffic sicher durch Tor (The Onion Router) schickt. Genau wie Instabird unterstützt auch der Tor Messenger eine Reihe von Netzwerken oder Protokollen. Dazu gehören Jabber (XMPP), IRC, Google Talk, Facebook Chat, Twitter, Yahoo und so weiter. Tor Messenger wird mit aktiviertem Off-the-Record (OTR) Messaging ausgeliefert. Auérdem löscht die Software beim Beenden per Standard alle Logs auf dem Rechner. Natürlich gibt es eine grafische Schnittstelle und es werden mehrere Sprachen unterstützt. Tor Messenger gibt es momentan wohl nur in Englisch – gut, ist eine Beta-Version.

Tor Messenger

Tor Messenger

Tor Messenger verbindet sich mit dem Tor-Netzwerk

Tor Messenger verbindet sich mit dem Tor-Netzwerk

Tor Messenger: Unterstützte Protokolle

Tor Messenger: Unterstützte Protokolle

Nun kann man sich die Frage stellen, ob das Sinn macht. Meldet man sich an einem Server an, dann wird das natürlich vom Server geloggt und der Rechner weiß, dass ich online bin. Somit muss man sich bewusst sein, dass Tor Messenger die Identität nicht verbergen kann, wenn ich mich zum Beispiel am Facebook Chat anmelde (sollte es damit Probleme geben, ist hier ein Lösungsansatz – Twitter funktionierte recht problemlos). Allerdings wird verborgen, woher man kommt – die Route zum Server ist also versteckt.

Neben Instabird stand auch Pidgin auf der Liste der potenziellen Clients.  Instabird war allerdings eine pragmatische Entscheidung. Man konnte Wissen verwenden, das man bei der Entwicklung des auf Firefox basierenden Tor Browser gesammelt hat. Instabird hat es lediglich an OTR-Unterstützung gemangelt und die hat man implementiert. Man will die Arbeit zurück geben, damit künftig auch Anwender von Instabird und Thunderbird profitieren.

Tor Messenger herunterladen

Wie gesagt handelt es sich um eine Beta-Version. Wer die Software ausprobieren möchte:

Ausblick

Man konzentriert sich derzeit auf Security, Stabilität und Anwendererfahrung. Auf Deutsch heißt das Bugfixing. Weiterhin will man den Zyklus mit Mozilla ESR (Extended Support Release) synchronisieren.

Man hat auch schon Ideen, wohin die Reise bei Tor Messenger führen soll, möchte aber auch das Feedback von Anwendern hören. Die offizielle Ankündigung findest Du hier.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Tor Messenger Beta: Einfach über Tor chatten”

  1. Didi sagt:

    Der Lösungsansatz für FB funktioniert nicht. Ohne diesen bekam ich wenigstens die Meldung, ich sei ein paar Sekunden online gewesen. Jetzt heißt es nur noch "Not Authorized".
    Google Talk funktioniert ebenfalls nicht. Außerdem bekam ich von Google per Mail und SMS die Mitteilung, jemand habe versucht, sich mit meinem Passwort einzuloggen. Man habe den Vorgang daher geblockt. Nachdem ich bestätigt hatte, der Versuch sei auf mich zurückzuführen, verhinderte der Messenger noch immer das Einloggen mit der Meldung "Not Authorized".

    • jdo sagt:

      Ich habe nur FB kurz und dann Twitter länger versucht. Das Problem mit dem Tor-Netzwerk ist natürlich, dass das Herkunftsland unbekannt ist oder wechselt ... da werden sich die Entwickler noch Gedanken machen müssen.

Antworten