ownCloud 8.1 RC1: Erster Veröffentlichungs-Kandidat

20 Juni 2015 4 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Ab sofort steht ownCloud 8.1 RC1 zur Verfügung. Der erste Veröffentlichungs-Kandidat gibt einen Ausblick auf die finale Version.

ownCloud 8.1 RC1

ownCloud 8.1 RC1

Was ist neu in ownCloud 8.1?

Eine der wichtigsten Neuerungen ist sicherlich, dass ownCloud 8.1 Windows als Server-Plattform nicht mehr offiziell unterstützt. Das liegt nicht an Hass gegenüber Windows, sondern hat technische Gründe.

Eine weitere Neuerung ist der Entwicklungs-Zyklus. Künftig möchten die Entwickler einen Monat lang neue Funktionen aufnehmen und sich dann zwei Monate um die Implementierung und die Stabilität kümmern.

Weiterhin gibt es Verbesserungen beim LDAP-Assistenten und Encryption 2.0 ist mit von der Partie.

In Sachen WebDAV melden die Entwickler diverse Verbesserungen bei der Performance. Dafür wurde der SabreDAV-Browser entfernt, der via /remote.php/webdav erreichbar war. Ab sofort ist nur noch reines WebDAV gestattet.

Mittels SSH-Schlüsseln ist externes Storage via SFTP möglich. Externes Storage via SMB basiert nun auf libsmbclient. Es gibt für das Einbinden von externem Storage Mount-Optionen. Dort kann man bestimmen, wie oft auf Änderungen überprüft werden soll und ob ownCloud 8.1 Vorschaubilder erstellen darf.

ownCloud 8.1 RC1: Mount-Optionen bei externem Speicher

ownCloud 8.1 RC1: Mount-Optionen bei externem Speicher

Die Performance und das Platz-Management bei der Generierung der Vorschau hat sich laut eigenen Angaben verbessert.

Löscht man eine Datei oder einen Ordner und holt das dann aus dem Papierkorb wieder heraus, sond die Share-Informationen weiterhin vorhanden.

Der Appstore bringt diverse Gütesiegel (Trust Level) mit sich. Ab sofort kann man auch experimentelle Apps aktivieren.

Am GUI wurden ebenfalls kleinere Verbesserungen vorgenommen. Es ist wenig überraschen, dass sich visuell gegenüber 8.0 nicht so viel getan hat. Es gibt noch diverse kleinere Änderungen, die Du bei github findest.

owncloud 8.1 RC1: Bilder App

owncloud 8.1 RC1: Bilder App

Administratoren aufgepasst!

Die Dateien .htaccess und index.html, die sich im Data-Verzeichnis befinden, werden nun mit jedem Update aktualisiert. Aus diesem Grund sollten Administratoren unbedingt überprüfen, ob sie manuelle Änderungen in diesen Dateien vorgenommen haben.

Weiterhin kann man die ownCloud nicht mehr länger ohne eine trusted_domain verwenden. Das gilt nicht für Whitelist-Server wie zum Beispiel lokale Loopback-Adressen.

Das Backend OC_User_HTTP wurde entfernt. Administratoren sollten stattdessen die Applikation user_webdavauth verwenden.

Die ownCloud liefert nun ein eigenes root-Zertifkats-Paket mit aus, das von Mozilla abstammt. Für die meisten Anfragen wird das root-Zertifikat des Systems nicht mehr länger verwendet.

Weitere Voraussetzungen für den Einsatz von ownCloud 8.1 RC1

cURL ist nun zwingend notwendig. Die Konfigurationd des Speicher-Cache erfolgt nicht mehr länger automatisch. Das funktioniert über die Datei config.php mittels der Parameter memcache.local und / oder memcache.distributed.

Synchronisations-Clienst von ownCloud, die nicht mindestens Version 1.7.0 sind, können sich nicht mehr länger mit ownCloud-Instanzen verbinden. Somit sollte man seine ownCloud-Clients aktualisieren. Das Verhalten lässt sich mittels des Parameters minimum.supported.desktop.version in der Datei config.php anpassen.

Wie schon erwähnt, sind auf der github-Seite noch weitere Änderungen gelistet – wer es ganz genau wissen möchte.

Wer testen möchte, sollte bitte …

In der Ankündigung zu ownCloud 8.1 RC1 wird gebeten, dass Tester besonderes Augenmerk auf Nachfolgendes legen möchten:

  • Migration bei der Verschlüsselung
  • Externes SMB Storage
  • Sychronisation und Sharing mittels Client
  • Funktionalitäten, die Mailing beinhalten
  • Funktionalitäten, die mit der Verarbeitung von Zertifikaten zu tun haben.

Download ownCloud 8.1 RC1

Wer sich die neue Version ansehen möchte, kann sich ownCloud 8.1 RC1 im Entwickler-Bereich der Projektseite herunterladen. Dort gibt es auch den zweiten Release-Kandidaten des kommenden ownCloud-Clients (1.8.3 RC2).

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

4 Kommentare zu “ownCloud 8.1 RC1: Erster Veröffentlichungs-Kandidat”

  1. Matthias sagt:

    Da du ja generell an solcher Software interessiert bist: Was hälst du von Pydio ?

  2. Herbert sagt:

    Moin,

    kurze Frage ... hab gestern 8.1 installiert ... wie fummel ich denn das neue WEBDAV rein? Benutzt 8.1 das Apache Modul? Wie konfiguriere ich das? Hab nix gefunden oder bind blind 🙂

    Danke.

    Gruss,
    Herbert

Antworten