SuperTuxKart 0.8.2 Beta mit Grafik-Engine Antartica

18 Dezember 2014 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

SuperTuxKart 0.8.2 Beta ist veröffentlicht. Es handelt sich tatsächlich um eine Beta-Version, da die Entwickler laut eigenen Angaben noch diverse Bugs ausbügeln müssen. Ist das geschafft, wird es eine finale Version 0.8.2 geben. Eine detaillierte Liste dazu findest Du im entsprechenden Bug Tracker. Es sind aber keine so schweren Fehler enthalten, dass man das Spiel nicht schon genießen könnte. Wer die Beta-Version von SuperTuxKart 0.8.2 testet, möchte bitte Feedback geben – gerade hinsichtlich der Grafik.

Was ist neu in SuperTuxKart 0.8.2?

Das Highlight dieser Version ist die neue Grafik-Engine Antartica. Es gibt nun also eine komplett neue, Shader-basierte Rendering-Engine. Nur das Laden von Texturen und so weiter wird von der Original-Engine Irrlicht übernommen. Wegen der neuen Grafik-Engine gibt es bei den Tracks wesentlich verbesserte Grafik.

Apropos Tracks, hier gibt es ebenfalls Neuigkeiten – nämlich zwei komplett neue Rennstrecken. Der „Cocoa Temple“ ersetzt den alten „Jungle“.

SuperTuxKart: Cocoa Temple (Quelle: supertuxkart.blogspot.com)

SuperTuxKart: Cocoa Temple (Quelle: supertuxkart.blogspot.com)

„Gran Paradiso Island“ ersetzt die alte Rennstrecke „Island“

Gran Paradiso Island (Quelle: supertuxkart.blogspot.com)

Gran Paradiso Island (Quelle: supertuxkart.blogspot.com)

Gran Paradiso Island (Quelle: supertuxkart.blogspot.com)

Gran Paradiso Island (Quelle: supertuxkart.blogspot.com)

Eine weitere neue Funktion sind Online-Konten. Das ist die Vorbereitung für Netzwerk-Zockerei. Die Entwickler weisen ausdrücklich darauf hin, dass Netzwerk-Rennen noch nicht fertig ist. Allerdings wird das der Hauptfokus, wenn die finale Version von 0.8.2 vom Stapel gelassen ist.

Es gibt noch viele weitere Funktionen, von denen man erst eine genaue Liste erstellen muss. Basierend auf GSoC-Arbeit gibt es allerdings verschiedene Physik bei den Karts, zufällige Grand Prix und einen Editor für Grand Prix. Die Binärdatei für Windows enthält eine Beta-Version des Track-Editors. Dieser ist noch nicht ganz fertig, aber man könne damit bereits experimentieren.

Hinweise zur neuen Engine

Wie bereits erwähnt, gibt es ab Version 0.8.2 der lustigen Rennsimulation eine neue Grafik-Engine, die sich Antartica nennt. Es gibt verbessertes Rendering von Licht und Schatten und so weiter. Details gibt es auf dieser Seite. Man stellt auch Beispiele der Schärfentiefe mit fallendem Schnee zur Verfügung.

Schärfentiefe mit Antartica (Quelle: supertuxkart.blogspot.com)

Schärfentiefe mit Antartica (Quelle: supertuxkart.blogspot.com)

Schärfentiefe mit Antartica (Quelle: supertuxkart.blogspot.com)

Schärfentiefe mit Antartica (Quelle: supertuxkart.blogspot.com)

Sehr wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass die neue Engine mindestens OpenGL 3.1 voraussetzt. Der Vorgänger setzt auf OpenGL 1. Man kann nun fortschrittlichere Funktionen verwenden, stößt dabei aber auch auf Treiber-Bugs. Deswegen ist das bereits erwähnte Feedback so wichtig für die Entwickler.

Ein Nachteil der neuen Engine ist vielleicht, dass das Open-Source-Rennspiel vielleicht auf älteren Computern nicht mehr richtig laufen mag. Als minimal unterstützte Grafikkarte hat man die Intel HD 3000 angesetzt. Sollte unter Linux ein Open-Source-Treiber nicht funktionieren, sollte man zum proprietären greifen. Wer allerdings keine gute Framerate erhält, kann in den Optionen die Grafik-Konfiguration herunterschrauben.

Download SuperTuxKart

Da Windows XP von Microsoft nicht mehr unterstützt wird, unterstützen die Entwickler des an Super Mario Kart angelehnten Rennspiels das Betriebssystem ebenfalls nicht mehr. Das Spiel lässt sich laut eigenen Angaben nicht mehr installieren.

Ansonsten können Anwender von Windows Vista und höher das Rennspiel hier herunterladen: http://sourceforge.net/projects/supertuxkart/files/SuperTuxKart/0.8.2-beta/supertuxkart-0.8.2-beta-win.exe/download

Anwender von Apples Mac OS X 10.9 und 10.10 werden hier fündig: http://sourceforge.net/projects/supertuxkart/files/SuperTuxKart/0.8.2-beta/supertuxkart-osx-0.8.2-beta.dmg/download

Update: Es gibt nun auch eine kombinierte Binär-Datei für Linux (32-Bit / 64-Bit), die Du hier herunterladen kannst: http://sourceforge.net/projects/supertuxkart/files/SuperTuxKart/0.8.2-beta/supertuxkart-0.8.2-beta-linux.tar.bz2/download. Die Datei ist zirka 450 MByte groß.

Die Linux-Anwender können auch selbst kompilieren, wenn sie möchten:

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “SuperTuxKart 0.8.2 Beta mit Grafik-Engine Antartica”

  1. Matthias sagt:

    Wow, die Grafik ist ja wirklich um einiges schöner, ich bin beeindruckt ^^

Antworten