Thimbleweed Park Stretch Goals: Übersetzung auf Deutsch

24 November 2014 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ich hatte hier schon berichtet, dass Ron Gilbert, der Monkey-Islands-Macher, eine Kickstarter-Kampagne am Laufen hat. Das Ziel von 375.000 US-Dollar ist fast erreicht. Mit noch 24 Tagen Zeit lässt sich mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass das Adventure für Linux, Windows und Mac OS X in trockenen Tüchern ist. Nun wurden die Thimbleweed Park Stretch Goals, also die erweiterten Ziele, angekündigt. Eines davon sind Übersetzungen, auch auf Deutsch.

Thimbleweed Park Stretch Goals

Es sind noch 24 Tage Zeit und das Erreichen des ersten erweiterten Ziels scheint auf jeden Fall machbar. Bei 425.000 US-Dollar will man Übersetzungen in Auftrag geben, damit das Point&Klick-Adventure nicht nur auf Englisch erscheint. Sollte dieses Thimbleweed Park Stretch Goal erreicht werden, wird das Spiel mit Sicherheit auf Deutsch, Spanisch, Französisch und Italienisch übersetzt.

Schafft man es, 425.001 US-Dollar zu sammeln, wir Boris Schneider-Johne die Übersetzung auf Deutsch tätigen. Er hat das auch schon für Monkey Island gemacht.

Bei 525.000 US-Dollar gibt es Versionen für Android und iOS. Sammelt die Kampagne 625.000 US-Dollar, gibt es eine komplette Sprach-Version für die englische Version.

Thimbleweed Park Stretch Goals (Quelle: kickstarter.com)

Thimbleweed Park Stretch Goals (Quelle: kickstarter.com)

Ich kann mir vorstellen, dass einige bei dem Spiel nervöse Kauf-Zuckungen bekommen haben, aber sich von „nur Englisch“ haben abschrecken lassen. Persönlich sehe ich sehr gute Chancen, dass das erste Thimbleweed Park Stretch Goal erreicht wird. Mit einer Übersetzung auf Deutsch, dürfte es einige mehr Interessenten an dem Adventure im klassischen Stil geben.

Ich unterstütze es so oder so. Erstens mag ich die alten Adventures wie Maniac Mansion, Zak McKracken, Monkey Island und so weiter unglaublich gerne. Zweitens haben die Entwickler von Anfang an Linux-Unterstützung angekündigt und so etwas unterstütze ich gerne.

Bevor man hier zuschlägt, sollte man sich über das Genre allerdings schon erkundigen. Es wird keine wüsten 3D-Ballereien oder Hochgeschwindigkeits-Action geben. Stattdessen setzen solche Spiele auf viel (schwarzen) Humor und man muss den Grips schon ein bisschen anstrengen. Zumindest waren die Rätsel in der fernen Vergangenheit teilweise doch recht knackig, was nicht negativ sein muss. Wer mitkickstartern möchte, kann das hier tun.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Thimbleweed Park Stretch Goals: Übersetzung auf Deutsch”

  1. Tobi sagt:

    Aaah, der unverwechselbare Grafikstil in der Artikelvorschau hat mich nicht getäuscht: ein neues Point and Click Adventure im klassichen Lucas Arts Look. Ich habe früher Monkey Island, Zak McKracken und Maniac Mansion geliebt - wie so viele auch. Kann man denn schon was zum Humor in dem neuen Spiel sagen? Wird der vergleichbar genial sein wie in den Klassikern? Wird es das auch als App fürs Smartphone geben?

Antworten