ownCloud 6 Alpha mit Sharing REST API

10 Oktober 2013 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

ownCloud Logo 150x150ownCloud 6 wird einige interessante Funktionen mit sich bringen und Mutige können ab sofort die erste Alpha-Version testen. Es gibt bereits eine Liste mit neuen Funktionen. Aber man darf sich laut eigenen Angaben in den nächsten Wochen noch auf eine oder zwei Überraschungen freuen.

  • Mit dem Activity Feed bekommst Du einen Überblick, was sich derzeit in Deiner persönlichen Datenwolke so tut.
  • Das Design hat sich verbessert.
  • Die Performance soll sich in allen Bereichen verbessert haben.
  • Leute können Avatare benutzen und lassen sich somit von anderen leichter identifizieren.
  • Vorschau: Thumbnails für Dateitypen werden im Interface gezeigt.
  • Es gibt einen neuen Dialog in der Weboberfläche der anzeigt, wenn eine zu hochladende Datei bereits existiert.
  • ownCloud App API: Entwickler von Drittanwendungen sollen Apps nun leichter erschaffen können.
  • Share File Notification: Beim Teilen einer Datei oder eines Ordners kannst Du eine E-Mail versenden lassen.
  • Beispiel-Dateien für neue Anwender. Neue Anwender haben bereits ein paar Dateien. Darunter befindet sich auch ein Tutorial, wie man die ownCloud benutzt. Dieses erscheint beim ersten Anmelden.
  • Sharing REST API: Das Teilen von Inhalten mittels mobile App oder Desktop steuern.
  • Verbessertes Management von Apps von Drittanbietern.
  • Viele Bugfixes und weitere Verbesserungen

Vor allen Dingen das Teilen von Inhalten via Smartphone oder dem Desktop ist ein großer Schritt. Mit Version 1.4 hat der ownCloud-Synchronisations-Client einen riesigen Satz nach vorne gemacht.

In einem Kommentar ist dann noch Folgendes zu lesen:

Oh and we changed the DBAL from a PDO/MDB2 mix to doctrine. This is a BIG change and every one of you that can test the migration from 5.x to 6 is a huge help! Just report your results via Github or the mailing list.

Die Migration werde ich auch testen … aber nicht mit einer Alpha-Version – Beta ja, Alpha … vielleicht ist mir ja am Wochenende total langweilig … :)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “ownCloud 6 Alpha mit Sharing REST API”

  1. Sascha Joswig sagt:

    Bei mir hakt der Einsatz von ownCloud an der Volltextsuche innerhalb von PDF-Dateien. Natürlich mag es meiner DS 212+ geschuldet sein, dass es nicht so performant agiert, wie ich es mir wünschen würde, aber ich habe es bisher in keiner Installation geschafft, dass der Index sauber generiert wird. Ich habe pers. kein Problem damit, wenn er mit meinem Datenbestand eine Woche lang einen Index erstellt solange ich mich darauf verlassen kann, dass er das auch macht und die Ergebnisse auch stimmen.

    Derzeit synce ich also immernoch zum Google Drive zurück. Wann hat das bloß ein Ende :/

    Gruß
    Sascha

Antworten