Erster Release-Kandidat von GIMP 2.8 veröffentlicht

4 April 2012 3 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Gimp Logo 150x150Es scheint ja nun doch langsam zu werden mit GIMP 2.8. Auf dem FTP-Server des Projekts ist der Quellcode eines ersten Veröffentlichungs-Kandidaten verfügbar. Eine offizielle Ankündigung dafür fehlt noch. GIMP 2.8 bringt den lange erwarteten Einzelfenster-Modus mit sich. Ich gehe davon aus, dass GIMP 2.8 RC auch bald im Launchpad von matthaeus123 auftaucht. Dort sind auch die aktuellen 2.7.x-Entwickler-Versionen verfügbar. Somit müssen Ubuntu-Anwender keine Kompilier-Orgien starten, um die Software zu installieren.

GIMP - Einzelfenster-Modus

Einzelfenster-Modus

Der „Photoshop für Linux“ sollte eingentlich Ende 2010 fertig werden. Allerdings reichte hierfür die Manpower nicht aus und Version 2.8 hat sich immer wieder verzögert. Die Verzögerung hat allerdings den Vorteil, dass die GEGL-Bibliothek zum Einsatz kommt. Für das Projekt dürfte die Aufnahme in Google Summer of Code 2012 (GSOC) ebenfalls Balsam auf die geschundene Seele sein und gibt dem Projekt hoffentlich wieder mehr Fahrt. Wer sich für GIMP und GSOC 2012 interessiert, kann einen Blick auf die Liste mit Projekt-Ideen werfen.

Dass Version 2.8 vor der Türe steht, ist mit der Ankündigung einer letzten 2.6.x-Ausgabe am 1. Februar 2012 bekräftigt. GIMP 2.6.12 besiegelt also die Ära 2.6 und wurde als Wartungs-Version veröffentlicht.

Tipp: Mit GIMP lassen sich ganz einfach Schwarzweiß-Fotos mit farbigen Hervorhebungen erzeugen.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

3 Kommentare zu “Erster Release-Kandidat von GIMP 2.8 veröffentlicht”

  1. Hoffnung sagt:

    Ich hoffe es gibt neben dem Einfenstermodus auch noch den alten Mehrfenstermodus.

    Mir wird bei dem Einfenstermodus zuviel Platz auf dem Bildschirm dauerhaft verschwendet, den ich lieber für das Bild benutze. Ich lege die Menus einfach auf einen zweiten virtuellen Desktop und kann damit viel besser Arbeiten ohne dauernd das Bild hin und herschieben zu müssen. Neudeutsch würde man wohl sagen, damit kann ich viel produktiver arbeiten.

    Ansonsten gilt natürlich: Klasse Arbeit von dem Gimp-Team!

    Ach ja, weiß jemand wie es mit CMYK in der neuen Version aussieht?

    • axt sagt:

      Ein-Fenster-Modus ist optional. Wobei ich mir vorstellen kann, daß Unity-User (wenn's denn mgl.weise in Ubuntu 12.10 enthalten sein wird) den begrüßen werden.

  2. Leu sagt:

    Schade, dass es noch kein Paket für ubuntu 12.04 im ppa gibt.

Antworten