Sony: Wir werden den PS3-Crack bereinigen. Hacker: Nein, könnt ihr nicht!

9 Januar 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

PlayStation 3 KonsoleSony war eine Zeit lang still und hat sich nicht zum neuesten PlayStation-3-Crack geäußert. Dieser hat die kompletten Sicherheitsmaßnahmen der Spiele-Konsole geschlagen. Nun hat sich die Firma doch zur Arbeit der Hacker-Gruppe fail0verflow geäußert.

Man sei sich über den Crack bewusst und stelle derzeit weitere Untersuchungen an, sagte Sony gegenüber next-gen.biz. Da es sich um eine Sicherheitslücke handle, werde man derzeit keine weitere Informationen ausgeben. Aber Sony werde das Problem bereinigen.

Die Hacker sind da aber anderer Meinung. fail0verflow-Mitglied pytey sagte der BBC, dass die komplette Konsole kompromittiert sei und es keinen Weg zurück gebe. Die einzige Lösung sei neue Hardware. Sony müsse das so akzeptieren.

Die Hacker sind strikt gegen Software-Piraterie und haben auch keine Tools veröffentlicht, die das Spielen raubkopierter Programm möglich macht. Allerdings wird es wohl nicht lange dauern, bis es entsprechende Homebrew-Applikationen dafür gibt.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten