Home » Archive

Artikel mit Tag: xfsprogs

[13 Mai 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
SystemRescueCd 2.7.0 mit LTS-Kernel 3.2.x ist verfügbar

Die Entwickler haben in der Vorgängerversion auch schon auf einen Kernel mit Langzeitunterstützung gesetzt – 3.0.29. In SystemRescueCd 2.7.0 ist dies auch wieder der Fall, allerdings ist der LTS-Kernel 3.2.16. Das gilt für die Startoptionen rescuecd und rescuecd64. Als alternativer Kernel steht Version 3.3.5 zur Verfügung. Du startest diesen mit den Startoptionen alterk32 beziehungsweise alterk64. Den btrfs-progs aus den Fedora-Quellen wurde ein Update auf Ausgabe 0.19-19.fc17 spendiert. Weitere Aktualisierungen in Sachen Dateisysteme sind xfsprogs-3.1.8 and xfsdump-3.1.0. Weiterhin befinden sich laut Changelog gcc-4.4.7, […]

[28 Apr 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Rettungs-Distribution: Ubuntu Rescue Remix 12.04

Es dürfte keinem Linux- oder Ubuntu-Fan entgangen sein, dass seit Donnerstag Ubuntu 12.04 LTS „Precise Pangolin“ auf dem Markt ist. Wenige Tage später haben auch die Entwickler des inoffiziellen Abkömmlings Ubuntu Rescue Remix eine neue Version debütieren lassen, die auf Precise basiert. Das Betriebssystem bringt keine grafische Oberfläche mit sich. Somit verbraucht es sehr wenig Ressourcen und sollte auf den meisten Rechnern funktionieren. Es wird mit dem Ziel Datenrettung und Problembehebung entwickelt. Ubuntu Rescue Remix bringt die neuesten Versionen von […]

[13 Apr 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Disk-Verwaltung und Datenrettung: Parted Magic 6.0 ist veröffentlicht

Patrick Verner hat die sofortige Verfügbarkeit der spezialisierten Linux-Distribution Parted Magic 6.0 angekündigt. Wer bisher Schwierigkeiten beim Starten von Parted Magic hatte, wird auf diese Version gewartet haben, kündigen die Entwickler an. Die Art, wie der Kernel behandelt wird, wurde komplett überarbeitet und neu gestaltet. Dies sei auch der Grund für die neue große Versions-Nummer. Die Kernel-Module, udev und Firmware wurden nach initramfs verschoben. Dafür wurde das nette grafische Bootmenü entfernt, das seit Jahren Verwendung fand. Allerdings hatte viele Notebooks […]

[28 Mrz 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Release-Kandidat: Slackware Linux 13.37 RC 3.1415926535897932384626433832

Patrick Volkerding hat bei der Numerierung für den aktuellen Release-Kandidaten anscheinend einen Clown oder einen Kreis zum Frühstück. Slackware 13.37 RC 3.14159265358979323846264338327950288419716 ist eine Anspielug auf die mathematische Konstante π (Pi), auch Kreiszahl genannt. Man sei schon sehr nahe am Endprodukt. Wahrscheinlich werde man noch auf Linux-Kernel 2.6.37.6 warten. Der Release-Kandidat enthält Kernel 2.6.37.5. Ebenso wurde ein Sicherheits-Update für Qt 4.7.0 eingespielt. Upgrades enthielten auch die xfsprogs auf Variante 3.1.4 und rsync auf 3.0.8. Des Weiteren befinden sich Gimp 2.6.11, Firefox […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet