Home » Archive

Artikel mit Tag: Linux Mint 14

[26 Jan 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
NVIDIA-Karte unter Linux: primusrun – optirun auf Speed (mit Benchmark)

Dass man mit Bumblebee die Hybrid-Grafikkarte nutzen kann, wusste ich. Dass es eine bessere Lösung als optirun gibt, ist mir bis gestern entgangen. Ich will dazu gar nicht ins Detail gehen, da es hier ein unglaublich gutes Interview auf ubuntuusers.de gibt – man lernt eben nie aus und hat gleich noch neue Spielsachen – schön … 🙂 … fehlt eigentlich nur noch die Schokolade … Kurz gesagt ist Bumblebee modular aufgebaut. Der Kernel-Modul aktiviert oder deaktiviert die NVIDIA-Karte. optirun startet […]

[22 Dez 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Dungeon Defenders: Tower Defense kombiniert mit Action RPG

Neben Legend of Grimrock ist das zweite Bonus-Spiel im neuesten Humble Indie Bundle Dungeon Defenders. Das ist auch neben Legend of Grimrock das Spiel, welches mich an meisten im Humble Indie Bundle 7 anlachte. Das Prinzip ist sehr schick gemacht. Ich kann leider nur aus der Sicht eines Einzelspielers sprechen, obwohl das Spiel im Multiplayer sicher riesigen Spaß macht. Ich konnte es auch nur kurz anspielen und hoffe, über die Weihnachtsfeiertage ein wenig tiefer reinschnuppern zu können – Die Vier […]

[21 Dez 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Mint 14 Xfce ist veröffentlicht

Die Entwickler von Linux Mint haben eine Xfce-Version von Nadia zur Verfügung gestellt. Die Linux-Distribution bringt Xfce 4.10 als Desktop-Umgebung mit sich. Thunar ist wie üblich der Standard-Dateimanager und für Bluetooth-Unterstützung dien Blueman. Für die Benachrichtungen setzt man xfce4-notifyd ein. Für die Anmeldung setzen die Entwickler auf MDM. Die Software unterstützt GDM2-Themes und davon sind zirka 30 enthalten. Beim Software-Manager hat sich viel unter der Haube getan. Er benutzt nicht länger aptdaemon, sondern bringt seinen eigenen apt-Client mit sich. Nun […]

[11 Dez 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Die Steam Box scheint beschlossene Sache zu sein und wird wahrscheinlich Linux einsetzen

kotaku.com berichtet, dass Valves Boss Gabe Newell die Steam Box für nächstes Jahr so gut wie bestätigt hat. In einem kurzen Interview auf der VGA sagte Newell, das kurzfristige Ziel sei heruaszufinden, wie man den PC besser ins Wohnzimmer integrieren kann. Die Reaktionen auf das TV-freundliche Big Picture seien besser als erwartet gewesen. Der nächste Schritt ist nun, den Steam-Client für Linux aus der Beta-Phase zu bekommen und Big Picture auf dieses Betriebssystem zu bringen. Das würde Valve mehr Flexibilität […]

[10 Dez 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
OEM-Versionen von Linux Mint 14 Cinnamon und MATE sind verfügbar

Recht knapp haben die Entwickler von Linux-Mint OEM-Versionen der Distribution mit Cinnamon und MATE angekündigt. Es gibt für diesen Zweck nur 64-Bit-Varianten. OEM-Versionen richten sich in erster Linie an Hardware-Hersteller, die Linux Mint vorinstalliert ausliefern möchten. Beim ersten Start eine Anwenders präsentiert das System ihm einen kleinen Einstellungs-Assistenten. Dort kann er einen Benutzernamen, Passwort, Tastatur-Layout und Sprache einstellen. Linux Mint 14 MATE OEM 64-bit Linux Mint 14 Cinnamon OEM 64-bit Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*. Am schnellsten kaufst […]

[7 Dez 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Mint 14 Xfce RC

Kurz nach der Ausgabe des RC von Linux Mint 14 KDE ist nun auch eine Xfce als Veröffentlichungs-Kandidat der Xfce-Variante erschienen. Diese Ausgabe der Linux-Distribution bringt Xfce 4.10 als Desktop-Umgebung mit sich. Somit gibt es eine Online-Dokumentation, mehrere Reihen und Deskbar-Modus im Panel, einen Editor für MIME-Typen, Single-Klick und so weiter. Die Neuerungen und Änderungen von Xfce sind ja bekannt oder lassen sich hier nachlesen. Auch wenn diese Version der Distribution etwas leichtgewichtiger ist, verzeichten die Entwickler nicht auf bestimmte […]

[5 Dez 2012 | 13 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu mit Zimt gewürzt: Ubuntu Cinnamon Remix

Es gibt eine neue, inoffizielle Ubuntu-Variante: Ubuntu Cinnamon Remix. Wie der Namen bereits vermuten lässt, handelt es sich hier um Ubuntu, die als Desktop-Umgebung Cinnamon und als Dateimanager Nemo mit sich bringt. Genau genommen ist die Basis Ubuntu 12.04 LTS „Precise Pangolin“ und die beiden anderen Komponenten sind Cinnamon 1.6.7 und Nemo 1.1.2. Das sind auch die derzeit aktuellen Pakete von Linux Mint 14 „Nadia“. Distributionen werden ja gerne als Wallbuntu bezeichnet – ist das hier dann ein Wallmint? Im […]

[30 Nov 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Neue ISO-Abbilder für Linux Mint 14 „Nadia“

Die Entwickler von Linux Mint haben neue ISO-Abbilder mit der Numerierung 14.1 zur Verfügung gestellt. Alle Links auf der Webseite wurden aktualisiert und zeigen nun auf die neuesten Images. Wer Linux Mint 14 bereits am Laufen hat, muss diese natürlich nicht herunterladen. Für Neuinstallationen rentiert es sich, weil man danach weniger Updates installieren muss. Außerdem haben die Entwickler ein paar Fehler ausgebessert. Wegen eines Problems bezüglich Python und X.Org konnte es bei Intel-Anwendern vorkommen, dass die CPU hoch ausgelastet und […]

[14 Nov 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Cinnamon 1.6.7 und Nemo 1.1.2

Es wird weitere inkrementelle Updates für Cinnamon 1.6 und Nemo 1.1. Diese Updates kommen kurz nach der Ausgabe von Linux Mint 14 „Nadia“ RC und werden mit ziemlicher Sicherheit in die finale Version einfließen. Diese soll Ende November verfügbar sein. Bei Cinnamon 1.6.7 gibt es Bugfixes und aktualisierte Übersetzungen. Hauptsächlich kosmetische Änderungen und nicht weltbewegendes. Nemo 1.1.2 bringt aufgeräumteren Code in Sachen verschieben nach und kopieren nach mit sich, um die Views in den Einstellungen fertig zu stellen und diverse […]

[13 Nov 2012 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Probleme bei der 32-Bit-Unterstützung in Linux Mint 14 RC 64-Bit

Im Blog von Linux Mint ist zu lesen, dass man derzeit keine 32-Bit-Applikationen in Linux Mint 14 RC 64-Bit installieren kann. Das betrifft auch Skype und Google Earth. Das Problem liege in einer Änderung bei Debians dpkg-Paket, welche die Multiarch-Konfiguration in Ubuntu obsolet machte. Diese Konfiguration wurde entfernt und Ubuntu 12.10 lieferte Multiarch per Standard deaktiviert aus. Die Qualitätssicherung hatte das Problem übersehen: https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/ia32-libs/+bug/1016294 Um Multiarch zu aktivieren, müsssen Anwender die beiden folgenden Befehle ausführen. sudo dpkg –add-architecture i386 apt update […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet