Home » Archive

Artikel mit Tag: Composite

[1 Jul 2013 | Kommentare deaktiviert für Vermutlich kein Mir Display Server bei Lubuntu und Kubuntu 13.10 „Saucy Salamander“ | Autor: Jürgen (jdo) ]
Vermutlich kein Mir Display Server bei Lubuntu und Kubuntu 13.10 „Saucy Salamander“

Canonical hat angekündigt, dass man bereits ab Ubuntu 13.10 „Saucy Salamander“ die Eigenentwicklung Mir Display Server einsetzen möchte. Für Kubuntu 13.10 und Lubuntu 13.10 gibt es auch seit kurzer Zeit erste Alpha-Versionen. Die Entwickler von KDE sind mit Mir Display Server bekanntlich sowieso auf dem Kriegsfuß. Hier glaubt man sogar, dass Mir die Lösung für ein Problem ist, das es nie gegeben hat. Auch die Lubuntu-Entwickler sind wenig begeistert. In der Mailing-Liste hat man (Julien Lavergne) sich sehr kritisch zu […]

[1 Mai 2012 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Basiert auf Debian „Wheezy“: CrunchBang Linux 11 R20120430

Philip Newborough hat erste Entwickler-Ausgaben von CrunchBang 11 „Waldorf“ zur Verfügung gestellt. Ab sofort basiert das Linux-Betriebssystem auf Debians aktuellem Testing-Zweig „Wheezy“. Man solle seiner Aussage nach mit Fehlern, Änderungen und Bugs rechnen. Wer ein stabiles System braucht, sollte besser die Finger davon lassen, rät Newborough. Der Hauptfokus habe darauf gelegen, das System von Squeeze auf Wheezy zu migrieren. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen und nun geht es an das Testen. Folgende Änderungen weist der Entwickler aus: SLiM ersetzt das überholte GDM. […]

[15 Okt 2010 | Kommentare deaktiviert für Generalüberholung für KDEs Plasma: Soll mehr OpenGL nutzen | Autor: Jürgen (jdo) ]
Generalüberholung für KDEs Plasma: Soll mehr OpenGL nutzen

Es ist ja hinlänglich bekannt, dass die KDE Software Compilation 4.7 möglicherweise OpenGL 3.0 im KWin Compositing Manager unterstützen wird. Und genau das planen die Entwickler für Plasma anscheinend auch. Aaron Seigo hat einen längeren Blog-Eintrag veröffentlicht, was für Plasma in der Zukunft geplant ist. Dafür müsste die Software-Komponente allerdings gründlich überarbeitet werden. Der Mehrwert von einer OpenGL-Nutzung ist ganz klar die Hardware-Beschleunigung. Die ganze Arbeit würde in einer neuen Bibliothek enden (libplasma2), die inkompatibel mit der derzeitigen Plasma-Bibliothek ist […]

[8 Sep 2010 | Kommentare deaktiviert für NVIDIA stellt großes Update des 260.xx-Beta-Treibers für Linux bereit | Autor: Jürgen (jdo) ]
NVIDIA stellt großes Update des 260.xx-Beta-Treibers für Linux bereit

Vor ungefähr einer Woche gab es ein Update seitens NVIDIA für deren unfreien Grafikkarten-Treiber für Linux. Wer aber lieber nach den neuesten Technologien Ausschau hält und gern mit einem Fuß am Absturz lebt, darf ab sofort einen neuen Beta-Treiber der 260.xx-Serie testen. 260.19.04 hat in der Tat einiges zu bieten. Zunächst einmal unterstützt Treiber 260.19.04 die nvcuvid-API, was eine spezielle Art des Video Decoding ist. Diese NVIDIA-API gibt es für Windows schon länger, funktioniert nun aber auch mit CUDA-Linux-Plattformen. Ebenso […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet