Home » Archive

Artikel mit Tag: CIA

[31 Jul 2017 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
CIA Imperial: Aeris, Achilles und SeaPea – Malware / Trojaner für Linux und macOS

Im Zuge von Vault 7 hat WikiLeaks neue Dokumente über ein Programm veröffentlicht, das sich Imperial nennt. Darin geht es um Malware-Programme oder Trojaner, die sich Aeris, Achilles und SeaPea nennen. Aeris hat es auf Linux abgesehen und Achilles sowie SeaPea zielen auf macOS ab. Aeris – Trojaner für Linux und andere UNIX-artige Betriebssysteme Bei Aeris handelt es sich um ein automatisiertes Implantat, das in C geschrieben ist. Es läuft auf einigen POSIX-basierten Systemen wie zum Beispiel Red Hat Enterprise Linux (RHEL), Debian, Solaris, […]

[12 Jul 2014 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]

Da hat die Berliner Regierung also nun die Ausweisung des CIA-Chefs veranlasst. Ob das nun eine Nebelkerze ist oder nicht, sei dahingestellt. Viel witziger ist allerdings, dass sich die Regierung der USA nun darüber brüskiert. „Nicht angemessen“ sei das Ganze. Ein „Wutanfall“ Berlins. Unter Strich ist es also eine bodenlose Unverschämtheit, dass ich jemanden des Landes verweise, der sich auf illegale Weise Informationen besorgt hat. Das die Überwachung und Spionage weitergeht, daran zweifelt die Fachwelt kaum. Auch dass es mehr […]

[3 Mai 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Wikileaks Julian Assange hat Facebook als fürchterliche Spionage-Maschine bezeichnet

Julian Assange ist bekanntlich der Gründer von Wikileaks und hat schon fast den Status eines digitalen Robin Hood. Er lässt kein gutes Wort am sozialen Netzwerk-Giganten Facebook. Er hat die „Deine Privatsphäre ist mir doch egal“-Firma als „fürchterliche Spionage-Maschine bezeichnet“. Darüber hinaus warnt er vor dem Aufbau einer umfassenden Datenbank. Gegenüber Russia Today warnte er Anwender, dass sie freiwillig Daten für eine Datenbank zur Verfügung stellen, auf die Sicherheitsdienste aus den USA Zugriff haben. Als Grund für seine Schimpftirade gab […]

[24 Dez 2010 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]

Das soll noch mal jemand behaupten, die US-Jungs in den dunklen Anzügen, den Sonnenbrillen und den ernsten Gesichtern hätten keinen Sinn für Humor. Sonst würde die Abkürzung für das gestartete „WikiLeaks Task Force“ wohl kaum W.T.F sein. So berichtet es zumindest die Washington Post. Abgesehen davon, dass W.T.F. versuchen wird, die Meinungsfreiheit zu untergraben und alles daran setzen wird, WikiLeaks unschädlich zu machen, steht die Abkürzung in der Umgangssprache für „What The Fuck?“ (Was zur Hölle? Wie bitte?) … vielleicht […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet