Skype für Linux 1.2.0 Alpha mit neuen Funktionen steht bereit

25 Juli 2016 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Skype für Linux 1.2.0 Alpha ist da und die VoIP-Anwendung geht in eine neue Runde. Microsoft hat genau genommen Version 1.2.0.1 zur Verfügung gestellt. Es gibt kleinere Änderungen. Diese sind nicht nur unter der Haube, sondern auch sichtbar.

Skype für Linux Alpha 1.2.0

Skype für Linux Alpha 1.2.0

Skype für Linux Alpha mit Tools-Sektion

Die Entwickler haben eine neue Sektion eingeführt, die sich Tools nennt. Darin findest Du nun die Einstellungen (Settings), die vorher unter File gelistet waren.

Dann gibt es eine Funktion, die sich Close to Tray nennt. Was die genau tut, wenn sie aktiviert ist, ist mir im Moment nicht ganz klar. Zumindest unter Linux Mint 18 sehe ich keinen Unterschied, wenn die Funktion aktiviert ist. Klicke ich auf das Kreuz rechts oben zum Schließen eines Fensters, dann verschwindet Skype für Linux so oder so in die Leiste.

Skype für Linux Alpha - Close to Tray

Skype für Linux Alpha – Close to Tray

Auf Deutsch lässt sich die Anwendung immer noch nicht umstellen. Die einzige derzeit unterstützte Sprache ist Englisch. Bei einer Alpha-Version ist das aber vertretbar.

Audio- und Video-Quelle

Eine recht bizarre Funktion ist, dass sich einstellen lässt, welches Video- und Audio-Gerät Du verwenden möchtest. Eigentlich wäre es nicht bizarr, könntest Du es in den allgemeinen Einstellungen hinterlegen. Das ist aber nur während eines Anrufs möglich und das ist schon komisch. Eigentlich möchte ich doch zuerst festlegen, welche Eingabegeräte ich für den Anruf verwenden möchte und dann loslegen und nicht während des Anrufs eine Konfigurationsorgie starten. Für die meisten  Anwender dürfte das keine Rolle spielen, da die Standard-Eingabegeräte genutzt werden.

Dass sich Video einstellen lässt, wenn die derzeitige Alpha-Version aber keine Video-Anrufe unterstützt, ist ebenfalls interessant. Das sind schon Dinge, die für mich eigentlich eher Pre-Alpha sind.

Das Changelog von Skype für Linux 1.2.0

Laut Microsoft hat sich die Stabilität für den Chat Service verbessert. Das gilt vor allen Dingen dann, wenn Du diesen lange Zeit benutzt oder eine Weile angemeldet bist.

Die Tastenkombination Strg+Q schließt die Anwendung – bei mir komplett, ohne in den Hintergrund zu verschwinden. Dabei ist es egal, ob Close to Tray aktiviert ist oder nicht.

Kontakte mit einem Apostroph im Namen werden nun korrekt angezeigt und es gibt Unterstützung für HD-Avatare.

Download Skype für Linux 1.2.0 Alpha

Wer die aktuelle Alpha-Version herunterladen möchte, kann das hier tun. Es befinden sich beide Alpha-Versionen in diesem Repository.

Bei der Installation trägt sich Skype für Linux auch als Repository ein, das ich leider immer wieder deaktivieren muss. Das Repository wirft folgende Fehlermeldung aus. Vielleicht möchten die Entwickler an dieser Stelle mal nachbessern, das nervt nämlich ziemlich.

Fehler bei Skype-Repository

Fehler bei Skype-Repository

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Skype für Linux 1.2.0 Alpha mit neuen Funktionen steht bereit”

  1. Didi sagt:

    Bei mir funktioniert die bisherige Linuxversion Skypes unter Debian mit Video und allem Zip und Zap. Warum sollte man auf Alpha umsteigen?

Antworten