ownCloud 9.0 Beta 2 ist bereit zum Testen

23 Februar 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Es geht Richtung ownCloud 9.0 und die zwei Beta-Version steht zum Testen bereit. ownCloud 9.0 befindet sich im Feature Freeze und im Moment arbeiten die Entwickler daran, den Code zu stabilisieren.

Wer beim Testen mithelfen möchte, findet Testversionen auf dieser Seite. Vorinstallierte ownCloud-Instanzen für Virtuelle Maschinen (VMware) mit ownCLoud 9.0 Beta 2 und PHP 7 gibt es auf dieser Seite.

Auf was Anwender achten sollten

Die Entwickler bitten darum, spezielles Augenmerk auf den Upgrade-Prozess von 8.2 auf 9.0 zu legen.

Da es sich bei ownCloud 9.0 Beta 2 ganz offensichtlich um eine Testversion handelt, sollte man diese nicht mal in die Nähe einer produktiven Umgebung bringen. Den Upgrade-Prozess testet der gewiefte Administrator in einer Testumgebung. Wer beim Upgraden auf Probleme stößt, möchte diese bitte bei GitHub melden.

Ebenso bitten die Entwickler, die Migration von Apps wie Kalender oder Kontakte im Auge zu behalten. In diese gibt es doch einige Änderungen und der Anwender soll möglichst nicht auf unangenehme Überraschungen stoßen.

Auch das Teilen, Neudeutsch Sharing, von Inhalten sollten Administratoren oder Interessierte testen. Die Prozedur sollte schneller sein, die Entwickler rufen aber dazu auf, mutwillig das System zu überlasten, um Fehler zu finden. Tja, wäre es keine Beta-Version geworden, würde man sie auch nicht quälen … 🙂

Dateien lassen sich mit Metadaten kommentieren. Wenn ein Anwender das bei geteilten Dateien tut, sollten die anderen Personen diese Aktivität im Stream sehen. Auch diese Funktion möchten die Entwickler ausgiebig getestet haben.

Weitere Informationen zu den Test-Prozeduren gibt es in der Dokumentation. Die offizielle Ankündigung findest Du hier.

Vielleicht habe ich am Wochenende mal Zeit, einen Blick auf ownCloud 9.0 Beta 2 zu werfen.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten