Meizu PRO 5 Ubuntu Edition ist offiziell angekündigt – kann leider keine Konvergenz

17 Februar 2016 5 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Das Meizu PRO 5 Ubuntu Edition ist in Sachen Hardware das momentan am besten ausgerüstete Smartphone mit Ubuntu als Betriebssystem. Performance ist zwar nicht alles, aber man sagt auch nicht Nein dazu.

Das Gerät kann keinen MHL Output. Das steht für Mobile High-Definition Link und diese Technologie erlaubt es, das Gerät an einen TV oder einen externen Bildschirm anzuschließen. Während andere Plattformen berichten, dass das Meizu PRO 5 Konvergenz kann, interpretiere ich die offizielle Ankündigung allerdings anders. Kein MHL – keine Konvergenz, schlussfolgere ich.

Beim Bq Tablet mit Ubuntu wird es hingegen Konvergenz geben. Auf dem Meizu PRO 5 läuft die gleiche Software, sagt Canonical. Allerdings lässt sich das Gerät nicht in einen Desktop verwandeln. Das wäre meiner Meinung nach das eigentlich Killer Feature für ein Gerät mit solcher Hardware gewesen.

Oder anders gesagt: Die auf dem Meizu PRO 5 installierte Ubuntu-Version könnte Konvergenz, aber die Hardware spielt nicht mit. Doof. Für mich persönlich ist das ein Grund, die nächsten Iterationen der Smartphones abzuwarten. Ein Smartphone habe ich schon und das ist mir schnell genug. Den Desktop in der Hosentasche mitschleppen zu können, das wäre eine feine Sache und da könnte ich durchaus schwach werden. Bis dahin schleife ich eben Smartphone und Notebook durch die Gegend.

Das Problem dabei ist nur, dass in der offiziellen Ankündigung von Canoncial davon nichts erwähnt wird. Canonical und Meizu wollen das Gerät während des MWC (Mobile World Congress) 2016 in Barcelona vorstellen. Zu diesem Zeitpunkt wollen die beiden Firmen auch die Preise bekannt geben und in Europa wird man das Gerät vorbestellen können.

Dann sehen wir uns mal die Uhrzeit auf dem nächsten Bild an und raten nun alle miteinander, welche Ubuntu-Version wohl darauf installiert sein wird. Hmmmm … was könnte das nur sein? … 🙂

Meizu PRO 5 Ubuntu Edition (Quelle: ubuntu.com)

Meizu PRO 5 Ubuntu Edition (Quelle: ubuntu.com)

Meizu PRO 5 Ubuntu Edition (Quelle: ubuntu.com)

Meizu PRO 5 Ubuntu Edition (Quelle: ubuntu.com)

Die Hardware-Ausstattung des Meizu PRO 5

The Meizu Pro 5 Ubuntu Edition bringt die gleichen Spezifikationen wie das im letzten Jahr veröffentlichte Android-Modell mit sich. Zum alten Eisen gehört das Gerät damit trotzdem nicht, da die Specs aus dem letzten Jahr ganz oben angesiedelt waren. Die Hardware sieht wie folgt aus:

  • Bildschirm: 5,7″ mit einer Auflösung von 1920×1080 Pixel (Gorilla Glass 3)
  • Prozessor: Samsung Exynos 7420 Octa Core
  • Arbeitsspeicher: 3 GByte
  • Storage: 32 GByte
  • WLAN / Netzwerk / Bluetooth: 802.11ac WiFi und Bluetooth 4.1
  • Akku: 3050 mAh
  • Kameras: 21 Megapixel auf der Rückseite und 5 Megapixel vorne

Weitere Informationen findest Du unter http://www.ubuntu.com/phone. Das Meizu PRO 5 findest Du auf dem Mobile World Congress 2016 in Halle 3 Stand J30 – sollte jemand dort sein.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

5 Kommentare zu “Meizu PRO 5 Ubuntu Edition ist offiziell angekündigt – kann leider keine Konvergenz”

  1. Frunu sagt:

    Insights: "As such, while the PRO 5 lacks MHL output, the software running on the Meizu PRO 5 is the latest code which also powers recently announced tablets and other devices and is capable of providing a traditional desktop experience."

    Auch wenn das Gerät "Kabel Konvergenz" ausschliesst, sind hier vielleicht versteckte Andeutung das es "capable" vielleicht ohne Kabel doch Konvergenz kann oder können wird.

    OMG: "The phone may still be able to ‘converge’ into a desktop using wireless technologies like Miracast, but this is still in development."

    Noch ist es jedenfalls nicht ausgeschlossen, dass die Entwickler bis zum Verkauf des Pro 5 dieses Feature "wuppen".

    Warten wir es ab.

    • jdo sagt:

      Ja und genau OMG hat heute Vormittag voreilig geschrieben, dass das Phone Konvergenz können wird. Nun haben sie sich korrigiert.

      Das mit der drahtlosen Konvergenz halte ich ganz ehrlich gesagt für sehr sehr unwahrscheinlich.

  2. Frunu sagt:

    https://www.phoronix.com/scan.php?page=news_item&px=Aethercast-Ubuntu-WiDi

    Zumindest wird dran gearbeitet. Mein Kommentar ist ja auch nur, dass wir es abwarten sollten. Mag sein, dass das auch noch Jahre dauert bis das fertig ist.

    • jdo sagt:

      Ah, ok. Haben wir uns beidseitig missverstanden. Ich meinte bei dem Meizu PRO 5 kann ich es mir nicht mehr vorstellen. Bei späteren Geräten natürlich schon, da hast Du Recht.

  3. Frunu sagt:

    Ok, bis zum Verkauf hat es nicht geklappt, aber auch nicht viel später. Zugegeben, der Verkauf hat sich auch etwas verzögert.
    Hoffe, dass das Feature auch gut umgesetzt ist und Bugfixe erledigt sind, bis ich mir eins kaufe.

Antworten