WordPress steckt hinter 25 Prozent aller Websites

9 November 2015 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Also das ist auch mal eine Hausnummer. WordPress steckt hinter 25 Prozent aller Websites – nicht aller Websites mit CMS-Systemen, sondern aller Websites! So ist es bei Matt Mullenweg und w3techs.com nachzulesen.

WordPress und eine von vier Websites

Dabei wird die Open Source Software WordPress auf 58.7 Prozent aller Websites eingesetzt, von denen man weiß, dass ein CMS dahinter steckt. Dies entspricht wiederum einem Martkanteil von 25 Prozent bei allen Websites.

WordPress und 25 Prozent

WordPress und 25 Prozent

Matt Mullenweg gibt auch zu, dass diese Zahlen von Monat zu Monat schwanken. Dennoch sei es ein wichtiger Meilenstein und lustig, dass 25 Prozent aller Websites von einem Open-Source-Außenseiter betrieben würden. Bis zum Ende des Jahres sollte man komfortabel bei über 25 Prozent liegen, meint Mullenweg weiter.

Die Chance liege darin, dass so viele Websites ein CMS betreiben, dass sich nicht eindeutig identifizieren lässt. An dieser Stelle könne man noch enorm wachsen.

Große Beliebtheit zieht natürlich auch Cyberkriminelle an, da man mit einem Exploit den größtmöglichen Schaden anrichten kann. Das Gute ist aber auch, dass sehr viele Augen auf den Code von WordPress schauen, diesen verbessern und auch Security-Lücken ausmerzen. Allerdings müssen die Anwender dafür sorgen, dass die WordPress-Installation auf einem aktuellen Stand ist. Die automatischen Updates helfen sicherlich sehr viel. Ich möchte aber nicht wissen, wie viele veraltete WordPress-Instanzen da noch im Web vor sich hindümpeln.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “WordPress steckt hinter 25 Prozent aller Websites”

Antworten