Desura ist bankrott – Bad Juju Games hat Insolvenz angemeldet

6 Juni 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Big Juju Games hat die Spiele-Distributions-Plattform Desura im November 2014 von Linden Labs übernommen und sich wohl auch selbst damit übernommen. Nur knapp ein halbes Jahr später hat Bad Juju Games nun Insolvenz angemeldet.

Desura kann Entwickler nicht zahlen

Vor ungefähr zwei Wochen wurde bekannt, dass Bad Juju Games offenbar die Entwickler nicht zahlen kann, die Spiele auf Desura zum Verkauf anbieten. Damals hieß es seitens der Firmenleitung, dass es nur eine Panne sei. Der Firma gehe es gut. Zwei Wochen später ist man nun pleite.

Desura hat Linux schon lange unterstützt

Schade ist es eigentlich schon um Desura. Hat die Plattform Indie-Entwicklern eine Plattform gegeben, die zu klein für Steam waren. Außerdem gab es von Desura einen Client für Linux noch lange bevor Steam den Pinguin umarmte oder Gog.com Linux offiziell unterstützte.

Als es noch kein Steam für Linux gab, bot mir Desura doch ab und an eine gelungene Abwechslung an. Zum Beispiel habe ich darüber Towns gekauft, das auch richtig Spaß macht.

Towns hatte ich via Desura gezogen

Towns hatte ich via Desura gezogen

Desura wurde wohl von Steam, Humble Bundle und Gog.com einfach aufgefressen. Es gibt in der Zwischenzeit einfach zu viele Alternativen, die dazu noch populärere Titel im Portfolio haben. Desuras bestes Argument gegenüber Steam war eigentlich immer DRM-frei. Das bekommt man bei Humble Bundle und Gog.com aber auch – wie gesagt, haben diese Plattformen stärkere Zugpferde.

Der Client von Desura für Linux war zwar nett, aber irgendwie auch nur halbherzig entwickelt. Eine weitere Alternative für Indie-Spiele wäre auch noch itch.io.

Irgendwas läuft da komisch

Die Sache scheint allerdings irgendwie unprofessionell abzulaufen. Wenn Mitarbeiterinnen via Twitter erfahren, dass sie ihren Job verlieren …

Backups der Spiele ziehen

Sollte jemand, wie ich, Spiele bei Desura gekauft haben, dann sind wohl Backups angesagt. Bei Desura gibt es teilweise auch Steam Keys, womit man seine Titel nach Steam übertragen könnte.

Ich habe zwar nicht sehr viel bei Desura, aber ich sichere mir die Spiele trotzdem mal auf Festplatte oder übertrage sie zu Steam – wo möglich.

Indieroyale.com wohl auch betroffen

Indieroyale.com gehört ebenfalls zu Bad Juju Games. Ähnlich wie beim Humble Bundle gibt es hier Spiele-Pakete zum kleinen Preis. Ein Mitarbeiter schätzt allerdings, dass er nicht mehr länger bei der Spiele-Distributions-Plattform arbeitet.

Für das Ende von Indieroyale.com spricht auch, dass man das vorbereitete Bundle nicht mehr ausgibt.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten