WordPress 4.1 mit responsive Theme Twenty Fifteen ist verfügbar

19 Dezember 2014 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

WordPress 4.1 ist da und ich habe es bereits gewagt, zu aktualisieren – nach einem Backup der Datenbank versteht sich. Aber auch dann ist ein Druck auf das Update-Knöpfchen immer irgendwie spannend – funktioniert es, oder zerreißt es die Website in der Luft.

Neues Standard-Theme in WordPress 4.1

WordPress 4.1 bietet ein neues Standard-Theme, das sich Twenty Fifteen nennt. Es ist ein Blog-fokussiertes, responsive Theme, bei dem immer der Inhalt im Fokus steht. Dabei ist es egal, ob man die Seite mit einem Desktop, Notebook, Smartphone oder Tablet betrachtet. Mittels Googles Noto Font-Familie verwendet man eine Typografie, die auf allen Bildschirmgrößen gut lesbar ist.

Wordpress 4.1 mit Twenty Fifteen auf einem Desktop (Quelle: wordpress.org)

WordPress 4.1 mit Twenty Fifteen auf einem Desktop (Quelle: wordpress.org)

Twenty Fifteen auf einem Tablet (Quelle: wordpress.org)

Twenty Fifteen auf einem Tablet (Quelle: wordpress.org)

Twenty Fifteen auf einem Smartphone (Quelle: wordpress.org)

Twenty Fifteen auf einem Smartphone (Quelle: wordpress.org)

Außerdem kann man aus einem von sechs vordefinierten Farbschmas wählen.

Twenty Fifteen mit sechs Farbschemas (Quelle: wordpress.org)

Twenty Fifteen mit sechs Farbschemas (Quelle: wordpress.org)

Weiterhin gibt es einen Ablenkungs-freien Schreibmodus. Wenn man von nichts gestört sein möchte, kann man diesen Modus verwenden. Sobald man mit dem Schreiben beginnt, werden alle potenziellen Ablenkungen ausgeblendet. Die Editier-Tools sind natürlich sofort zurück, wenn man diese wieder braucht. Ich frage mich gerade, was nun anders als beim vorherigen „Vollbildmodus“ ist. Ich verwende das nicht so oft und der Unterschied ist mir wohl gerade nicht so bewusst.

Ablenkungsfreies Schreiben

Ablenkungsfreies Schreiben

Bei WordPress 4.1 kann man die Sprache selbst wählen. Das geht über die Einstellungen -> Allgemein (ganz unten).

Sprache wählen

Sprache wählen

Sollte man vergessen haben, sich auf einem gemeinsam genutzten Computer abzumelden, ist das kein Problem. Man kann unter WordPress 4.1 einfach an einem anderen Computer zu seinem Profil wechseln und sich dann überall abmelden. Das gilt nicht für den aktuell verwendeten Browser, was auch durchaus Sinn ergibt.

Aus allen Sitzungen abmelden

Aus allen Sitzungen abmelden

Der Plugin-Installer macht nun Vorschläge. Diese basieren auf den Plugins, die man selbst und auch andere Nutzer installiert haben. Naja, ob das sein muss – ich weiß nicht. Am besten verwendet man nur so viele Plugins wie nötig, aber ohne ein paar geht es irgendwie auch nicht.

Wer Videos von Vine einbetten möchte, muss lediglich den URL in eine eigene Zeile des Beitrags kopieren.

Für Administratoren gibt es in WordPress 4.1 vier Arten an Nachrichten:

  • Grün -> Erfolg
  • Orange -> Warnung
  • Rot -> Fehler
  • Blau -> Information

WordPress 4.1 unter der Haube

Für Entwickler und / oder Theme-Entwickler gibt es diverse neue Funktionen und auch solche, die in die digitale Rente geschickt wurden. Aus diesem Grund sollte man sich die Veröffentlichungs-Hinweise gut durchlesen. Ich führe nun nicht jede einzelne Funktion auf. Die meisten Anwender wird das sowieso nur peripher tangieren.

  • Update auf TinyMCE 4.1.7
  • Update auf getID3 1.9.8
  • Update auf MediaElement 2.16.2
  • Update auf Iris 1.0.7

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten