Calibre 2.8 mit Unterstützung für globale Menüleiste in Unity

31 Oktober 2014 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Wie ein Uhrwerk bringen die Calibre-Entwickler regelmäßig neue Updates heraus und ab sofort steht Calibre 2.8 zur Verfügung.

Neuerungen in Calibre 2.8

In Sachen Linux lässt sich vermelden, dass es ab sofort Unterstützung für die globale Menüleiste in Ubuntus Unity gibt. Ubuntu-Anwender wissen, was damit gemeint ist. Das funktioniert nun sowohl mit dem Haupt-Programm als auch mit dem E-Book-Editor. Man kann selbst bestimmen, was in der Menüleiste auftauchen soll. In den Einstellungen gibt es eine entsprechende Toolbar-Konfiguration.

Außerdem kann man nun ab sofort auch Bücher von Bubok.es beziehen. Weiterhin stellen die Entwickler einen Treiber für Tolino Vision 2 zur Verfügung.

Anwender haben die Möglichkeit, heruntergeladene Metadaten einem Review zu unterziehen.

Beim E-Book-Viewer gibt es nun eine Option, mit der sich verhindern lässt, dass sich beim Berühren einer Seite diese umblättert.

Als neue Quellen sind Planet Python und Krebs on security aufgenommen.

Du findest alle weitere Neuerungen, Änderungen  und Bugfixes im Changelog.

Calibre 2.8 installieren

Wegen der Geschwindigkeit der Calibre-Entwickler sind die Repositories der Linux-Distributionen meist etwas hinterher. Macht aber nichts, da Calibre einen eigenen Installations-Assistenten anbietet.  Eigentlich sollte der nachfolgende Befehl ausreichen:
sudo -v && wget -nv -O- https://raw.githubusercontent.com/kovidgoyal/calibre/master/setup/linux-installer.py | sudo python -c "import sys; main=lambda:sys.stderr.write('Download failed\n'); exec(sys.stdin.read()); main()"

Sollte das Programm (in dem Fall wget) irgendetwas mit Zertifikat meckern, kann man die Prüfung deaktivieren. In dem Fall setzt man nach dem wget ein --no-check-certificate, also

sudo -v && wget --no-check-certificate -nv ...

Anwender von Windows und Mac OS X können sich die aktuelle Version aus dem Download-Bereich der Projektseite herunterladen.

Wie man sich mithilfe von Calibre selbst eine Zeitung zusammenstellen kann, die dann pünktlich zum Frühstück geliefert wird, findest Du in diesem Beitrag.

 

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten