SteamBox und SteamOS: Valve stellt Steam-Nutzern 300 Prototypen gratis zum Testen zur Verfügung

25 September 2013 4 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

SteamOS Teaser 150x150So, die Uhr ist abgelaufen und Valve hat eine weitere Ankündigung bezüglich Steam im Wohnzimmer gemacht. Diesmal geht es um den Prototypen.

Auf der Seite ist zu lesen, dass man an direktes Feedback glaubt. Deswegen hat man einen Hochleistungsprototypen (SteamBox / Steam Machine) zur Verfügung gestellt, der für das Spielen im Wohnzimmer via Steam optimiert ist. DIeser ist offen gestaltet und lässt sich weiter aufrüsten oder optimieren.

Steam-Spieler können sich bewerben, einen der 300 Exemplare zu ergattern. Damit kannst Du gratis testen.

Wer am Beta-Test mitmachen möchte, soll folgenden Prozess durchlaufen:

Die Reihenfolge ist natürlich egal. Sobald alle Aufgaben erfüllt sind, erhält man ein besonderes Abzeichen. Dann gehörst Du zu der Gruppe, die für den Hardware-Beta-Test in Frage kommt. 30 Tester wird man aufgrund der bisherigen Beiträge zur Community auswählen – den Rest zufällig.

Steam kündigt Prototypen an

Steam kündigt Prototypen an

Weitere Informationen

Die SteamBox soll ab 2014 von mehreren Herstellern angeboten werden. Die Spezifikationen des Prototypen werden noch nicht verraten. Dazu soll es bald weitere Informationen geben. Den Prototypen gibt es allerdings noch in diesem Jahr.

Nochmal bestätigt Valve, dass man SteamOS auch auf einem selbst gebauten System installieren kann. Die selbst gebastelte und für Steam entwickelte Linux-Distribution wird also kostenlos zur Verfügung stehen. Sobald es fertig ist, wird man SteamOS herunterladen können – inklusive Quellcode.

Auch die SteamBox ist offen und Du kannst darauf installieren, was Du möchtest.

Von den annähernd 3000 Spielen sind schon einige Hundert (zirka 200 derzeit für Linux) auf SteamOS portiert und weitere sollen folgen. Der Rest wird sich über Netzwerk-Streaming realisieren lassen.

SteamOS funktioniert sowohl mit Gamepad, Maus und Tastatur. Weitere Informationen bezüglich SteamOS folgen bald.

Weitere Informationen findest Du in der offiziellen Ankündigung.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

4 Kommentare zu “SteamBox und SteamOS: Valve stellt Steam-Nutzern 300 Prototypen gratis zum Testen zur Verfügung”

  1. postlet sagt:

    Es sind einige Hundert der fast 3000 unter Steam verfügbaren Spiele bereits auf SteamOS portiert worden. Aber von diesen Prototypen der SteamBox/SteamMachines stellt Valve für Betatester nur 300 zur Verfügung.

    3000 wären mir aber auch lieber gewesen :-(

    • jdo sagt:

      Ah Du hast recht. Ich könnte schwören, bei Steam war vor ein paar Stunden 3000 gestanden. Kann mich aber täuschen ...

      • postlet sagt:

        Vielleicht ist denen in der PR-Abteilung tatsächlich einfach nur ein Tippfehler unterlaufen. Man weiß es nicht... Mann, aber 3000 las sich echt gut ^^

  2. Simon sagt:

    Beide Ankündigungen faszinieren mich so unglaublich. Ich finde, Valve macht einfach soviel richtig. Ich wünsche ihnen sehr viel Erfolg damit!

Antworten