Am 16. Januar geht das Licht aus: Mandriva scheint endgültig pleite zu sein

9 Januar 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Mandriva Logo 150x150Am 17. Dezember 2011 wurde im Mandriva-Forum angekündigt, dass ein einzelner Interessenvertreter (Linlux) gegen die Finazspritze eines russischen Investors ist. Auch wenn der Interessenvertreter keinen müden Cent bezahlen müsste.

Nun ist es so: Sollte Linlux seine Meinung bis in einer Woche, den 16. Januar 2012 nicht ändern, ist Mandriva Geschichte. Am 6. Januar wurde bekannt gegeben, dass noch nicht aller Tage Abend ist – dennoch gibt es bisher keine Entwarnung. Somit könnte für Mandriva am 16. Januar 2012 tatsächlich das Licht ausgehen. Man wird sehen …

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten