Adobe hat einen neuen besten Freund – Google

23 April 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Adobe LogoNachdem Adobe die Launen von Steve Jobs nun endgültig zu dumm wurden, zog man konsequent den Stecker und investiert nicht weiter in Flash und AIR für das kaputte iPhone OS. Aber bei Adobe hat man in Google schnell einen neuen besten Freund gefunden. Nach eigener Aussage will man nun AIR und Flash für Android OS entwickeln.

Google glaube an eine Entscheidungs-Freiheit von Entwicklern und diese sollen selbst aussuchen können, welche Tools sie für das Erschaffen von Applikationen verwenden möchten. Man erhoffe sich, dass drei Millionen AIR-Entwickler auf den Android-Zug aufspringen. Flash 10.1 für Android OS wird allerdings erst für die zweite Jahreshälfte 2010 erwartet. Diese Aussage wurde aber vor dem Krach mit Apple getroffen. Nun sollte Adobe ja einige Ressourcen frei haben und vielleicht verleiht das Flügel.

Dass Adobe auf Kuschelkurs mit Google geht, war eigentlich zu erwarten. Mal sehen wie Apple darauf reagiert. Eine schnelle Maßnahme wäre die /etc/hosts in OS X zu verändern und mit dem nächsten Update auszuliefern, damit keiner mehr Google oder die Android-Seite besuchen kann. Der Zensier-Schuh passt Apple ja hervorragend in diesen Tagen.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten