Vulkan 1.0 ist veröffentlicht

17 Februar 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die Khronos Group hat Vulkan 1.0 ausgegeben. Es handelt sich dabei um eine plattformunabhängige API-Spezifikation für GPUs. Mit Vulkan ist eine direkte Kontrolle der GPU-Beschleunigung möglich und im Endeffekt ist es die Antwort auf Microsofts DirectX 12.

Mit Vulkan 1.0 wird die Performance der Grafikkarten laut eigenen Angaben maximiert und der Overhead für CPUs minimiert. Entwicklern stehen die Treiber für Vulkan und die SDKs ab sofort zur Verfügung. Wer isch dafür interessiert, findet weitere Informationen unter https://www.khronos.org/vulkan/. Auf dieser Seite gibt es auch Links zu den Vulkan-Treibern für AMD, Intel, NVIDIA, Imagination und Qualcomm.

NVIDIA-Treiber mit Unterstützung für Vulkan 1.0

NVIDIA hat einen Entwickler-Treiber für Windows und Linux mit Vulkan-Unterstützung zur Verfügung gestellt. Die Versionsnummern dafür sind 355.00.26 für Linux und 356.39 für Windows. Beta-Treiber -> mit Vorsicht genießen! In diesem Blog-Beitrag von NVIDIA gibt es ebenfalls weiterführende Informationen zu Vulkan.

AMD ist derzeit hinterher mit Vulkan-Unterstützung für Linux. Besitzer solcher Grafikkarten, die eine Linux-Distribution installiert haben, müssen sich wohl noch etwas gedulden, bis ein entsprechender Treiber verfügbar ist. Eigentlich wenig verwunderlich, da AMD / ATI und Linux-Unterstützung schon immer hinterher hinkte – also so lange ich mich erinnern kann. Genau aus diesem Grund kaufe ich persönlich nur Rechner (zum Zocken) mit NVIDIA-Grafikkarten.

Wer sich dafür interessiert, findet hier eine Präsentation (PDF / Englisch), die Vulkan vorstellt.

Die Evolution nach Vulkan 1.0

Die Evolution nach Vulkan 1.0

Gabe Newell von Valve zeigt sich erfreut, wie schnell Vulkan aus dem Boden gestampft wurde. Er erwartet, dass Software-Entwickler schnell davon Gebracuh machen werden – das gilt vor allen Dingen für diejenigen, die viel Performance bei den Spielen benötigen.

OpenGL wird nicht verschwinden und weiterhin von der Khronos Group gepflegt. Nicht jeder wird Vulkan brauchen, das ist auch klar. Von Valve darf man in Kürze bei Dota 2 mit Unterstützung für Vulkan rechnen und auch The Talos Principle hat Unterstützung für Vulkan angekündigt.

Vulkan ist eine dieser Komponenten, die für den Endanwender eigentlich unsichtbar und für Entwickler wesentlich interessanter sind. Ist mehr Performance vorhanden, profitiert der Nutzer natürlich davon.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten