Android-x86 4.4-r5 (KitKat-x86) wurde veröffentlicht

8 Februar 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Android-x86 ist ein Projekt, das wie vermuten lässt, Android auf x86-Plattformen bringt. Ab sofort ist Android-x86 4.4-r5 verfügbar. Die neueste Ausgabe des Betriebssystems ist eine Wartungsversion. Die Entwickler haben ein Problem mit Schriftarten ausgebessert, die im Zusammenhang mit Mesa 10.5.9 und Intel Gen5 GPUs auftraten. Wer damit Probleme hat, sollte aktualisieren.

Android-x86 ist die Basis von Remix OS. Die Entwickler von Remix OS gehen noch einen Schritt weiter und verwandeln das Google-Betriebssystem in eine Desktop-Umgebung. Mehrere Fenster sind möglich, bei denen sich die Größen anpassen lassen und so weiter – ein Desktop-System eben.

Wer das System herunterladen möchte, findet die vorgefertigten Abbilder hier:

Das Betriebssystem funktioniert mit UEFI und BIOS gleichermaßen, deswegen gibt es nur eine Datei. Du kannst das Image auf einen USB-Stick schieben und von diesem dann live booten. Unter Linux würde das mit dem guten alten dd funktionieren.

dd if=android-x86-4.4-r5.iso of=/dev/sdX

Wobei /dev/sdX wie immer für das entsprechende USB-Gerät steht.

Android-x86 4.4-r4 lässt sich von einem startfähigen USB-Stick installieren

Android-x86 4.4 lässt sich von einem startfähigen USB-Stick installieren

Die bekannten Probleme sind, dass Ruhezustand und Wiederaufwachen auf einigen Systemen nicht angemessen funktioniert. Außerdem kann der Installer kein ext3-Dateisystem formatieren.

Wer mit dem System spielen möchte, kann auch eine virtuelle Maschine nehmen.

Android-x86: in VirtualBox

Android-x86: in VirtualBox

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten