Wankband: PornHub stellt Gadget vor, das beim Masturbieren Strom erzeugt

27 Februar 2015 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Für den ersten April ist es ja noch ein bisschen früh, von daher ist das Wankband offenbar kein Scherz. Mit dem Wankband soll man laut PornHub während des Masturbierens Strom erzeugen können.

Wie das Wankband funktioniert

Durch die Auf- und Ab-Bewegung bei einer bestimmten Tätigkeit erzeugt das Wankband Strom. Ob dieser Strom nun sauber oder schmutzig ist, sei erst einmal dahingestellt. Der Strom würde allerdings von einer natürlichen Ressource produziert – Manpower.

Wankband: Den Planeten retten?

Wankband: Den Planeten retten?

Bei PornHub habe man laut Video realisiert, dass man Teil des Problems des riesigen Energieverbrauchs sei. Deswegen wolle man das Problem beim P.. äh Schopf packen und hat das Wankband entwickelt. Männer können ab sofort den Planeten lieben, indem sie sich selbst lieben.

Das Band enthält ein kleines Gewicht. Gibt es nun eine Auf- und Ab-Bewegung, dann wird somit Energie produziert. Das Gadget enthält einen USB-Anschluss, womit man den Strom abzapfen kann. Es lässt sich eigentlich alles anschließen, das man so aufladen kann. Mögliche Beispiele sind Smartphone, Tablet, Kamera und so weiter.

PornHub schlägt vor, dass man Öko-Orgien organisieren sollte. Auch Frauen können dabei mitmachen, da sich das Wankband an die Bewegung anpasst. Somit kann man mit solchen Orgien den Planeten retten. Wird man In Flagranti erwischt, könne man außerdem behaupten, dass man nur etwas gegen die hohe Stromrechnung tun möchte. Man halte pure Energie in seinen Händen.

Ab sofort könne man sich für das Beta-Programm bewerben und damit von den Vorteilen profitieren, die man für die Wanking Warrior bereithalte.

Man müsste wohl mal gegen rechnen, ob das Wankband so viel Energie produziert, wie der relevante Porno-Clip verbraucht. Auf der anderen Seite würde der so oder so angeschaut – also mit oder ohne Band. Halt, Stop! Die Erfindung ist ja völlig nutzlos, da sowieso niemand Pornos guckt. Wo die Milliarden an Klicks herkommen, ist bis heute eines der mysteriösen Rätsel der Menschheit.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Wankband: PornHub stellt Gadget vor, das beim Masturbieren Strom erzeugt”

  1. […] Neu: Masturbieren erzeugt Strom. […]

Antworten