Bazinga: OpenShot knackt die 40.000 US-Dollar – der Video-Server kommt!

17 April 2013 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

OpenShot Logo 150x150Update: Die engültig gesammelte Summe nach beendigung der Kampagne beläuft sich auf 45.028 US-Dollar!

Was für ein Endspurt! Vor weniger als einem Tag wurden die Stretch Goals noch einmal umgekrempelt – #4 gab es einfach so und #5, der Video Server, wurde erreicht – bedeutet: die 40.000 sind voll! – was heißt voll, mittlerweile ist man bei fast 43.000 US-Dollar.

Es sind immer noch 8 Stunden Zeit, um die Videobearbeitungs-Software für Linux (bald auch Windows und Mac OS X) zu unterstützen.

Was für ein Erfolg für eine Open-Source-Software! Als die Kampagne startete, hoffte ich, dass das eigentlich Ziel von 20.000 US-Dollar erreicht werden. Nun ist der Betrag mehr als verdoppelt, alle Stretch Goals erreicht und ich freue mich gerade einfach.

Ich hatte bei Gizmodo Kommentare gelesen, dass es nicht noch eine Videobearbeitungs-Software für Linux braucht. Der Kommentator hatte entweder keine Ahnung, oder war einfach ein Troll. Fakt ist: Auch wenn OpenShot nicht so viele Funktionen wie andere Verwnadte hat, ist die Lernkurve sehr flach und auch Anfänger kommen sofort zu Ergebnissen. Es geht nicht immer nur um möglichst viele Funktionen, sondern oft darum, wie einfach sich ein Programm bedienen lässt – und in diesem wichtigen Aspekt ist OpenShot Weltklasse.

Auch wenn ich Linuxer bin, freue ich mich, dass auch bald Windows- und Mac-Anwender in den Genuss dieser Software kommen. Im Endeffekt ist das nur gut für Open-Source. Je mehr Cross-Plattform-Software es gibt, desto eher freunden sich Anwender auch mit Linux an – meine Meinung … 🙂

APPLAUS FÜR OPENSHOT UND SEINE KICKSTARTER-KAMPAGNE!!!!!

OpenShot hat die 40.000 geknackt!

OpenShot hat die 40.000 geknackt!

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Bazinga: OpenShot knackt die 40.000 US-Dollar – der Video-Server kommt!”

  1. Michael sagt:

    Auch herzlichen Glückwunsch von mir. Finde ich gut, wenn solche Kickstarter-Kampagnen von Erfolg gekrönt sind und uns allen Dinge ermöglichen, die sonst nie umgesetzt werden könnten.

Antworten