Shadowrun Returns: In 28 Stunden war das gewünschte Funding erreicht

6 April 2012 4 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Shadowrun Returns Teaser 150x150Es gibt also noch jede Menge Shadowrun-Fans da draußen. 400.000 US-Dollar waren das Ziel der Entwickler, um ein neues Shadowrun-Spiel zu entwickeln. Mittlerweile sind über 520.000 US-Dollar gesammelt. Mit dem Erreichen von 425.000 US-Dollar wurde eine Mac-Version versprochen und eine Linux-Version soll auch kommen – also man diskutiert drüber. 22 Tage sammelt das Projekt noch Geld und ich gehe schwer von einer Linux-Variante aus. Wenn sogar die Entwickler sagen: “Gäbe es einen besseren Decker?”. Tablet-Versionen für iOS und Android sind sowieso geplant.

Die Neuauflage von Shadowrun soll ein grafisch ansprechendes 2D rundenbasiertes Game für Einzelspieler werden. Die Entwickler versprechen eine tiefgreifende Geschichte, tolle Entwicklungs-Möglichkeiten für Charaktere und taktisch ansprechende Kampf-Szenarien.

Shadowrun

Shadowrun Fans Rock

Shadowrun Fans Rock (Quelle: kickstarter.com)

Laut dem Kalender der Maya wird die Welt am 21 Dezember 2012 enden. Das ist Teil eines Lebens-Zyklus der Erde von 5200 Jahren. Shadowrun lässt zwar die Erde nicht sterben, aber am 21. Dezember 2012 wird die Magie auf die Erde zurückkehren und damit einen neuen Zyklus einleiten. Plötzlich werden Elfen und Zwege werden von überraschten Eltern geboren, die immer noch die Gene der magischen Völker in sich tragen. Auch große Drachen erwachen und ziehen ihre Kreise über Tokio.

Zwei Generationen später ist nicht nur Magie sehr präsent, sondern auch die Cyber-Technologie hat sich schnell entwickelt. Ähnlich wie in Matrix ist ein globales Netz direkt vom menschlichen Gehirn anzapfbar. Die Regierungen wurden fast alle durch Megafirmen (Megakons) ersetzt. Diese sehen keine Bürger mehr, sondern nur noch Kunden.

Die Shadowrunner verdienen ihren Unterhalt, indem sie eine Kombination aus Technologie, Technologie und Köpfchen benutzen. Sie operieren als gesetzlose Söldner für die Megakons. Datenbeschaffung, Wirtschaftsspionage und Auftragsmorde gehören zum täglichen Brot.

Die Entwickler beschreiben bereits die vier vorgesehenen Charaktere:

  • Street Samurai sind die Krieger im Shadowrun-Universum.
  • Combat Mages helfen sich mit einer magischen Aura und haben die Möglichkeit, magische Gegenstände aufzuspüren.
  • Hackers/Deckers können die normale Welt mittels einer digitalen maipulieren.
  • Shaman sehen die “wahre Welt” in einer astralen Ebene – die wahre natur von menschen, Planzen, Kreaturen und magischen Objekten. Gebäude und andere tote Objekte erscheinen ihnen nur als Schatten.

Ich hab das Spiel zwar nie auf dem Brett gelesen, allerdings haben mich die Bücher fasziniert. Ebenso zockte ich das RPG auf dem SNES. Für mich ist das der dritte Hammer, der über Kickstarter kommt.

Wasteland 2 ist in trockenen Tücher, es wird eine Linux-Version geben und im Moment geht es nur noch darum, wie groß das Spiel wird. Auch ein Toolkit zum Erschaffen eigener Szenarien ist in der Diskussion.

Leisure Suit Larry in the Land of the Lounge Lizards hat noch 26 Tage Zeit und bereits 193.000 von 500.000 US-Dollar gesammelt. Auch hier schaut es derzeit gut für ein Remake aus.

Wer Shadowrun weiter unterstützen möchte -> Kickstarter-Seite. Mich würde es ja nicht wundern, wenn das Spiel am 21. Dezember 2012 ausgegeben würde :)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

4 Kommentare zu “Shadowrun Returns: In 28 Stunden war das gewünschte Funding erreicht”

  1. burli sagt:

    Geil, da bin ich glaube ich dabei. Hab zum ersten mal 1991 Shadowrun gespielt.

  2. Tobias sagt:

    Hm. Mir ist die Linux-vielleicht-Ankündigung einfach zu vage. Ich meine: Die schreiben selbst, dass es kein Blockbuster werden soll, die haben nicht wirklich vor, da richtig was reinzustecken, oder missversteh ich das?

    Ich befürchte ein drittklassiges Billigspiel, wo der Löwenanteil des Geldes für die Lizenz drauf ging. Und das nur unter Windows und Mac läuft.

  3. moeb sagt:

    ich würde es eher so verstehen, dass es kein spiel wird, was für den gemeinen mainstream-call-of-duty-zocker geeignet sein wird.

    sondern vielleicht etwas mehr oldskool

  4. Tobias sagt:

    Ich bin sicher, ich bin nicht der einzige, der durch diese zu vorsichtige Linuxankündigung nicht spendet. Würden die hingegen Linux fest ankündigen - wär ich sofort dabei. :-)

Antworten