Noch vier Tage verfügbar: Humble Bundle for Android nun mit Toki Tori

10 Februar 2012 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Humble Bundle for Android 150x150Das derzeitige Humble Bundle läuft noch 4 Tage und 14 Stunden. Die Bündler haben ein Bonus-Spiel hinzugefügt: Toki Tori.

Wie immer gilt: Zahl so viel Du möchstest. Wer die Spiele des Bundle so kaufen würde, müsste ungefähr 67 US-Dollar berappen.

Das Besondere an diesem Humble Bundle ist, dass die Spiele nicht nur für Linux, Mac OS X und Windows verüfgbar sind, sondern auch für Android.

Wer über dem Schnitt zahlt, derzeit 6,13 US-Dollar, bekommt World of Goo als Bonus. Ansonsten sind Warzone Earth, Osmos und EDGE. Wer zunächst testen möchte, ob die Games auf seinem Android laufen, kann sich hier Demos herunterladen. Die Systemanforderungen und unterstützte Android-Geräte sind hier aufgelistet.

Wer schon zugeschlagen hat, findet Toki Tori auf seiner persönlichen Download-Seite.

Das Humble Bundle for Android wurde bis dato fast 132.000 Mal verkauft und hat knapp über 800.000 US-Dollar eingespielt. Die Linuxer führen die Liste der Spendierhosen mit 8,40 US-Dollar im Schnitt an. Den Macianern ist das Bündel 6,92 US-Dollar wert und die Windowser machen 5,52 US-Dollar locker. Allerdings sind auch zirka 60 Prozent der Käufer Windowser, ungefähr 25 Prozent Linuxer und der Rest geht an Mac.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Noch vier Tage verfügbar: Humble Bundle for Android nun mit Toki Tori”

  1. Bernd sagt:

    >> Allerdings sind auch zirka 60 Prozent der Käufer Windowser,
    >> ungefähr 25 Prozent Macler und der Rest geht an Linux.

    Also da muss ich widersprechen. Wenn du dir die Tortengrafik auf der Homepage ansiehst, dann sieht man deutlich, dass in Summe Linux-User mehr als Mac-User gezahlt haben. Lt. der Grafik gehen die 25% auf das Konto der Linux-User und der Rest auf Mac-User

Antworten