Home » Archive

Artikel mit Tag: libav

[8 Jul 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Debian stellt von Libav wieder auf FFmpeg um

Sehr schön, Debian stellt wieder von libav auf FFmpeg um. Ab Ubuntu 15.04 ist das Paket ffmpeg auch wieder in den Repositories zu finden. Das Multimedia-Team von Debian hat auf jeden Fall verlauten lassen, dass man die Vorteile und Nachteile sehr genau untersucht hat. Man ist endgültig zu dem Entschluss gekommen, dass man von Libav auf FFmpeg für die libav*-Multimedia-Bibliotheken umstellt. Bei Stretch (Debian 9.0) soll der Umstieg nach Plan vollzogen sein. Das ist schon länger im Gespräch, nun scheint […]

[29 Jul 2014 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
FFmpeg kommt vielleicht wieder nach Debian und Ubuntu

Derzeit gibt es eine Diskussion, ob man FFmpeg wieder in Debian und somit ultimativ auch in Ubuntu wieder per Standard anbieten soll, also parallel zu libav. Generell scheint man eher für FFmpeg zu sein, beschleicht einen das Gefühl, wenn man die Diskussion durchliest. FFmpeg – libav? Libav ist ein Fork von FFmpeg und viele erhofften sich genau die gleichen Funktionen darin. Auch der Ersteller des Threads schreibt das so, muss aber nun feststellen, dass er falsch gelegen hat. FFmpeg bietet […]

[18 Mrz 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
OpenShot Video Editor hat Kickstarter-Kampagne gestartet

Auch das freie OpenShot sammelt ab sofort Geld via Kickstarter. Das Ziel sind 20.000 US-Dollar zu sammeln. Laut Aussage des Entwicklers hat er in den letzten zwei Jahren eine neue plattformübergreifende Videobearbeitungs-Engine geschrieben und möchte OpenShot neben Linux auch für Mac OS X und Windows verfügbar machen. Die neue Engine wurde von Anfang an so entwickelt, damit sie plattformüergreifend eingesetzt werden kann. Sie ist in C++ geschrieben und benutzt viele Open-Source-Bibliotheken wie FFmpeg, libav, JUCE Audio und ImageMagick. Ich mag […]

[29 Jan 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Wartungs-Version mit Bewegungs-Melder: Kdenlive 0.9.4

Die Entwickler der freien Videoschnitt-Software Kdenlive haben Ausgabe 0.9.4 freigegeben. Es handelt sich hier um eine Wartungs-Version, die diverse Fehler bereinigt und die Stabilität verbessert. Laut eigenen Angaben wurde der DVD Wizard fast komplett neu geschrieben und ermöglicht nun Menüs im Format 16:9. Ebenso erkennt er automatisch das Format Deiner Videos und schlägt Transcoding vor – falls das notwendig ist. Nun kann man dem Assistenten jegliches Video vorsetzen und muss dann lediglich auf Transcode klicken, um das korrekte Format zu […]

[8 Apr 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
MPlayer in Schwierigkeiten: Klageandrohung führt zu Server-Aufgabe

Klagedrohungen gegen freie Software-Projekte gibt es immer wieder. Falls erfolgreich, könnten das tatsächlich weitreichende Folgen für freie Software und Open-Source haben. Aber auch interne Grabenkämpfe hinterlassen Spuren bei einigen Projekten. Gut, OpenOffice.org zu LibreOffice und KOffice zu Calligra Office Suite darf man sicher als „gute“ Forks bezeichnen. Ob das auch für den Fork FFmpeg zu libav zutrifft, wird sich noch weisen. Ebenso haben Abtrünnige des MPlayer-Projekts MPlayer2 gegründet. Durch eine Drohung packt einer der Hauptentwickler nun seine sieben Sachen und […]

[24 Mrz 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
FFmpeg bekommt Multi-Thread-Unterstützung

Nach einer Auseinandersetzung zwischen einigen Hauptentwicklern von FFmpeg kam es letzte Woche zu einem Fork, der sich libav nennt. Die übrig gebliebenen FFmpeg-Programmierer haben nun den ffmpeg-mt-Zweig in ihre SVN-Code-Basis übernommen. An diesem Code, der Multi-Thread-Decoding-Unterstützung bringt, wurde fast drei Jahre lang gearbeitet. Der ffmpeg-mt-Zweig wurde im Jahre 2008 im Rahmen des Google Summer of Code ins Leben gerufen. Anfangs startete es als Experiment. Mit der Zeit wurde der Code jedoch nutzbar und verleiht FFmpeg einen Turbo auf Multi-Core-CPUs. Michael […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet