Microsoft wird voraussichtlich bald SSH unterstützen

3 Juni 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Nein, Ostern und Weihnachten fallen nicht zusammen und die Hölle ist ebenfalls nicht zugefroren – den ersten April haben wir auch schon hinter uns.

Microsoft hat angekündigt, dass man das OpenSSH-Projekt künftig unterstützen möchte und die PowerShell soll ein nativer SSH-Client werden. Bisher musste man sich von einem Windows-Desktop mit einem Zusatz-Programm helfen, wenn man via SSH auf einen Linux-, UNIX- oder BSD-Rechner zugreifen wollte. Das bekannteste Programm dürfte an dieser Stelle PuTTY sein.

Natives SSH für WIndows - wird das bald Realität?

Natives SSH für WIndows – wird das bald Realität?

SSH für Windows

Es ist bereits das dritte Mal, dass man so ein Projekt in Angriff nimmt. Bisher hat es immer am Management gescheitert. Laut Angel Calvo zeigt sich die Firma diesmal allerdings aufgeschlossener.

Dabei soll das Ganze bidirektional funktionieren. Man soll sich von Windows auf Linux via SSH verbinden können und auch von Linux oder einem anderem System auf Windows via SSH.

Das ist natürlich nicht nur für System-Administratoren und Remote-Management interessant, sondern auch für Automatisierung zwischen den Welten.

Wann man mit einer Implementierung oder mit einer Beisteuerung von Code beginnt, ist derzeit nicht bekannt. Wann die PowerShell also mit SSH-Befehlen umgehen kann, bleibt abzuwarten. Weitere Informationen zu diesem Thema gibt es in diesem Blog-Einstrag auf MSDN.com.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten