Bei Steam kann man nun Geld für Spiele zurückverlangen

3 Juni 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Bisher konnte man zwar Spiele via Steam kaufen, aber wenn es nicht funktionierte, war das Geld eben weg. Das ändert sich nun.

Sollte man ein Spiel gekauft haben und der PC entspricht nicht den Mindestanforderungen oder das Spiel hat die Erwartungen nicht erfüllt, dann kann man Geld zurück! beantragen.

Man begibt sich dafür auf help.steampowered.com und bittet um Rückzahlung. Das geht natürlich nicht für Spiele, die man schon lange im Besitz hat. Die Regel sind zwei Wochen – binnen zwei Wochen kann man einen Antrag auf Rückerstattung stellen. Eine weitere Anforderung ist, dass man den Titel nicht länger als zwei Stunden gespielt hat.

  • Binnen 14 Tagen!
  • Weniger als zwei Stunden gespielt!

Auch wenn man aus dem Rahmen dieser Bedingungen fällt, kann man einen Antrag auf Rückerstattung stellen. Man sieht sich die Fälle dann individuell an und trifft jeweils eine Entscheidung.

Das Geld bekommt man dann binnen einer Woche zurück. Entweder als Gutschrift in der Steam Wallet oder über die Methode, die man zum Bezahlen verwendet hat.

Für einige Linuxer dürfte das interessant sein. Ich habe schon mehrmals gelesen, dass bestimmte Entwickler Linux-Unterstützung behaupten, die dann allerdings nicht wirklich gut funktioniert. In so einem Fall kann man sich sicherlich das Geld wieder holen und bei einem anderen Entwickler-Team ausgeben, die sich mehr Mühe geben.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten