Pocket PiGRRL: Gameboy aus Raspberry Pi gebastelt

21 Mai 2015 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Den PiGRRL kennen vielleicht einige. Das ist ein Gameboy, der von einem Raspberry Pi angetrieben wird. Also sieht ziemlich ähnliche aus.

Der Pocket PiGRRL ist noch kleiner (Quelle: adafruit.com)

Der Pocket PiGRRL ist noch kleiner (Quelle: adafruit.com)

Adafruit hat das Projekt nun aufgemotzt, beziehungsweise kleiner gemacht. Die neue Version nennt sich Pocket PiGRRL. Das Gehäuse stammt aus eine 3D-Drucker. Darin befindet sich ein kleiner Raspberry Pi Modell A+. Als Bildschirm kommt ein PiTFT HAT mit 2,4″ zum Einsatz. Die Emulation übernimmt RetroPie.

Pocket PiGRRL muss man selber basteln

Tja, nun kann der ambitionierte Bastler seinen Lötkolben aus dem Schrank holen und loslegen. Eine genaue Anleitung plus den dazu benötigten Komponenten gibt es ebenfalls hinter dem Link zum Pocket PiGRRL.

Ziel dieses Projekts ist es, keinen alten Gameboy zu modifizieren, sondern einen komplett neuen zu basteln. Beim betrachten des Videos schlägt das Retro-Herz schon etwas schneller, muss ich zugeben. Ich hab im Schrank auch noch einen GBA (GamBoy Advance) liegen. Den zerlege ich aber nicht, der funktioniert nämlich noch … 🙂

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Pocket PiGRRL: Gameboy aus Raspberry Pi gebastelt”

  1. Martin Zabinski sagt:

    Schade ich würds auch für so einen bezahlen.
    Ein "Gameboy" der alles kann GB, GBC, GBA, NES, SNES evl N64 das wär schon was.

  2. maltris sagt:

    Wenn es jetzt auch noch ein Linkkabel gibt, welches die Funktionen von damals unterstützt, bastel ich mir zwei um mit Kollegen/Kumpels Pokemon zu spielen. 😀

Antworten