Anonymous warnt Sony: Wenn Ihr „The Interview“ nicht veröffentlicht, tun wir das

22 Dezember 2014 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Das Hacker-Kollektiv von Anonymous haben deutliche Worte an Sony bezüglich des Films The Interview geschickt. Im Endeffekt sagen sie: „Wenn Ihr The Interview nicht veröffentlicht, dann tun wir das“.

The Interview von Anonymous?

The Interview wurde von Sony aus dem Verkehr gezogen und soll nicht veröffentlicht werden. Update: Zumindest hat man es auf die lange Bank geschoben und den Termin 25. Dezember 2014 vorerst abgesagt (Danke für den Hinweis im Kommentar).

Der Film ist als Action-Comedy eingestuft. Dave Skylark und der Produzent Aaron Rapoport betreiben die TV-Sendung „Skylark Tonight“ und Nordkoreas Diktator Kim Jong Un ist ein Fan der Show. Somit bietet er sich für ein Interview an. Die beiden reisen nach Pjöngjang, werden aber von der CIA angeheuert, um Kim Jong Un zu ermorden. Die Story des Films scheint ziemlicher Trash zu sein und möglicherweise bekommt The Interview durch das Zinnober wesentlich mehr Aufmerksamkeit als der Streifen eigentlich wert ist. Weil The Interview nun aus dem Verkehr gezogen ist, will den Film natürlich jeder sehen – ok, nicht jeder aber man weiß, wie das gemeint ist.

The Interview: Ob der FIlm Zeitverschwendung ist, ist fraglich

The Interview: Ob der FIlm Zeitverschwendung ist, ist fraglich

Wie geschmackvoll oder geschmacklos die Story an sich ist, darüber lässt sich mit Sicherheit streiten. Über die Zensur schon weniger.

Auf jeden Fall hat sich Anonymous nun in die Sache eingemischt und nun wird es interessant. Anscheinen hat Anonymous Pläne, The Interview selbst zu veröffentlichen. Zumindest war man via Twitter sehr gesprächig, das Konto ist mittlerweile allerdings gesperrt und die Nachrichten im Original kann man nicht mehr nachlesen. Es gibt dennoch Quellen, wo sie sich finden lassen.

Auf jeden Fall hat man Sony beleidigt, dass die Firma so schnell bei The Interview eingeknickt ist. Man könne nicht glauben, dass sich Sony von Kim Jong Un und seinen Schergen herumkommandieren lasse. Wenn ihnen das durchgehe, so wundert man sich, wer ist dann das nächste Opfer der Diktatur aus Nordkorea. Allerdings habe man ein Weihnachtsgeschenk für alle Menschen, die den Film The Interview ebenfalls sehen möchten.

Selbst Dr. Evil hat seine Meinung zu der Auseinandersetzung über The Interview:

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Anonymous warnt Sony: Wenn Ihr „The Interview“ nicht veröffentlicht, tun wir das”

Antworten