Nur gute zwei Jahre Verspätung – Torment: Tides of Numenera

17 Dezember 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Zur Weihnachtszeit geschehen Wunder, heißt es immer. Ein kleines Wunder gibt es auch in Sachen Torment: Tides of Numenera zu berichten. Das RPG oder Rollenspiel soll der spirituelle Nachfolger von Planescape: Torment werden. Das ist auch ganz toll und hört sich wunderbar an.

Das Problem an der Sache ist nur, dass das Spiel nach Ablauf der Kickstarter-Kampagne im April 2013 für Dezember 2014 angekündigt war. Das Spiel hat über vier Millionen US-Dollar eingespielt und ich habe ebenfalls mitfinanziert. Mit PayPal und über andere Finanzierungen hat Torment: Tides of Numenera sogar knapp über fünf Millionen eingebracht. Das RPG soll von Anfang an mit Unterstützung für Linux kommen, hat inXile versprochen. Das wird sich noch zeigen, denn die Linux-Variante von Wasteland 2 kam mit einigen Monaten Verspätung. Also nicht falsch verstehen, das Spiel ist Klassen, aber die Verzögerung … hmmm

Nun steht auf der Homepage des Projekts, dass Torment: Tides of Numenera im Q1 2017 veröffentlicht werden soll. Als Plattformen geben die Entwickler Linux, Windows, Mac, PlayStation 4 und Xbox One an. Lassen wir uns überraschen, ob sich das Warten gelohnt hat.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten