MagPi 53 ist da – offizielles Raspberry-Pi-Magazin

22 Dezember 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

In Deutschland kommst Du eher schlecht in den Genuss, eine Print-Ausgabe des offiziellen Raspberry-Pi-Magazins MagPi kaufen zu können. Dabei wäre MagPi 3 besonders interessant. Es gibt eine DVD, auf der sich eine x86-Ausgabe von Debian Jessie mit der Desktop-Umgebung PIXEL befindet. Im Endeffekt hast Du damit einen Desktop, der wie Dein Raspberry Pi aussieht und sich auch so ähnlich verhält. Gerade ältere Systeme profitieren von dieser speziellen Linux-Distribution. Du brauchst die DVD aber nicht zwingend, denn das Abbild steht auch zum Download bereit.

MagPi 53

Wie immer ist das Magazin auf Englisch, aber ein Stöbern darin lohnt sich allemal. Es gibt unter anderem einen Anfänger-Leitfaden in Sachen Programmieren.

Weiterhin verkündet die Raspberry Pi Foundation, dass mehr als elf Millionen Raspberry Pis verkauft wurden.

Wer zu Weihnachten einen Raspberry Pi bekommen hat, der wird sich sicher über die Code-Einführung freuen. Ebenfalls ist ein Zweiseiter enthalten mit grundlegenden Informationen zum Kamera-Modul. Für alte Hasen sind die Befehle bekannt, Neulinge werden sicherlich dankbar sein.

Ein Beitrag behandelt LibreELEC 7, denn LibreELEC 8 mit Kodi 17 befindet sich noch in einer Beta-Phase. Das Fazit ist, dass LibreELEC den Eindruck hinterlässt, für den Raspberry Pi ist ein klein wenig besser optimiert zu sein als OpenELEC. Ich verwende bereits seit längerem eine Beta-Version von LibreELEC 8 auf einem Raspberry Pi 3 und kann wirklich nicht meckern.

Wer das Magazin nicht kaufen kann oder will, der kann wie üblich ein PDF herunterladen (rechts in der Seitenleiste ist der Download-Knopf).

MagPi 53 kommt pünktlich zu Weihnachten

MagPi 53 kommt pünktlich zu Weihnachten

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten