LibreELEC 7.90.007 mit Kodi 17.0 Beta 3 ist verfügbar

12 Oktober 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Kodi 17 Beta 3 ist seit wenigen Tagen verfügbar und wie immer dauert es nicht lange, bis auch die LibreELEC-Entwickler nachziehen. Ab sofort gibt es eine Alpha-Version von LibreElec 8, die Kodi 17 Beta 3 mit sich bringt. Sie nennt sich genauer gesagt LibreELEC 7.90.007.

Die Entwickler bedanken sich bei den Entwicklern @kwiboo und @longchair für die Verbesserungen in Sachen Amlogic Audio. Änderungen beim Kernel erlauben der Hardware verbesserte automatische Erkennung und es sind hoffentlich keine kruden Hacks mehr notwendig, wenn Dinge einfach funktionieren sollten.

Verbesserungen beim Log in LibreELEC 7.90.007

Das LibreELEC-Add-On für die Einstellungen bringt eine Funktion mit sich, womit sich wichtige Log-Dateien auf einer Website einreichen lassen und danach wird eine kurze URL angezeigt. Somit können auch Nicht-Kommandozeilen-Ninjas ohne SSH Probleme melden und die entsprechenden Logs einreichen.

Neu ist auch ein Abbild für die FIveNinjas Slice Box, die zugegeben sehr sehr schick aussieht. Das Image basiert auf dem für Raspberry Pi.

Ansonsten gibt es übliche Bugfixes und so weiter. Mehr dazu in der offiziellen Ankündigung.

Einen Ausblick auf die nächste Version gibt es ebenfalls. Der verwendete Linux-Kernel soll dann Version 4.8 sein. Die Entwickler testen den Schritt bereits seit ein paar Wochen und Linux-Kernel 4.8 hat sich sowohl für Raspberry Pi als auch x86-Hardware bewährt.

Einen Hinweis geben die Entwickler auch noch: Die Einstellungen für LibreELEC sind in die Kodi-Einstellungen gewandert. Das ist schön, denn zwei verschiedenen Einstellungen an zwei unterschiedlichen Orten war zu Beginn dezent verwirrend. Anders gesagt sind sie nun dort, wo man sie erwartet.

Auch in LibreELEC 7.90.007 sind die Einstellungen vereint

Auch in LibreELEC 7.90.007 sind die Einstellungen vereint

Ich verwende LibreELEC Alpha 8 schon recht lange auf dem Raspberry Pi 2 und sollte es Probleme mit Audio geben, hilft das vielleicht. Ich bekomme LibreELEC 7.90.007 im Moment noch nicht über den Upgrade-Kanal angeboten, das dürfte sich aber im Laufe des Tages ändern.

Wer LibreELEC direkt auf eine SD-Karte oder einen USB-Stick schreiben möchte, der verwendet am besten den LibreELEC USB-SD Creator. Möchtest Du das ABbild direkt herunterladen, wirst Du in der Preview-Sektion fündig.

P.S: Ich mag das neue Theme Estuary unglaublich gerne. Habe es schon mehrmals erwähnt, dass ich Confluence sehr schätze, aber es wirkt gegen Estuary wie ein Relikt aus der IT-Bronzezeit … 🙂

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten