Linux Mint 18 Upgrade – Tutorial und Tool (mintupgrade) veröffentlicht

14 Juli 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Mr. Mint, Clement Lefebvre, hat ein Tutorial veröffentlicht, wie Anwender via Kommandozeile auf Linux Mint 18 Sarah upgraden können. Zunächst einmal weist er darauf hin, dass Linux Mint 13 bis 2017 unterstützt ist und Linux Mint 17, 17.1, 17.2 und 17.3 Support bis 2019 genießen. Von daher sollten sich Anwender fragen, ob sie überhaupt auf das Linux Mint 18 Upgrade in Erwägung ziehen wollen oder lieber nach dem Motto Never Change A Running System  leben möchten.

Ich persönlich ziehe manchmal die Radikalkur vor und installiere neu. Das ist auch wie ein Frühjahrsputz. Hier findest Du meine ersten Schritte nach einer Installation auf Linux Mint 18.

Linux Mint 18 erst ausprobieren und Backups

Die Entwickler weisen darauf hin, dass jede neue Version einen neuen Kernel mit sich bringt. Theoretisch sollte eine neuere Version schon mit Deinem Rechner funktionieren. Aber ausprobieren kann nichts schaden. Das bedeutet im Klartext, einfach mal die Live-Version starten und damit experimentieren.

Vor einem Upgrade macht der kluge Anwender natürlich eine Datensicherung. Wie die bei Dir aussieht, musst Du selbst wissen. Externe Festplatte, USB-Stick, NAS, … was man halt so rumstehen hat. Auf jeden Fall gehören die Daten gesichert.

Kommandozeile gefragt

Wer sich nicht wohl auf der Kommandozeile fühlt, sollte vorsichtig sein. Das Linux Mint 18 Upgrade spielt sich im Terminal ab. Keine Angst, so schwer ist es nicht. APT solltest Du aber schon kennen oder Du solltest verstehen, wann und warum beim Upgrade ein Paket entfernt wird. Wird das von einer Anwendung gebraucht, kann es nach einem Upgrade etwas haken – selten der Fall, aber kann passieren.

Voraussetzung: Linux Mint 17.3 Cinnamon oder MATE

Das Tool für das Upgrade gibt es nur für Linux Mint 17.3 Cinnamon oder MATE. Wer eine ältere Version am Laufen hat, muss zunächst auf Linux Mint 17.3 aktualisieren. Von 17, 17.1 und 17.2 ist das recht einfach.

Upgrade auf Linux Mint 17.3 Rosa

Update auf Linux Mint 17.3 Rosa

Für Linux Mint 18 Xfce wird es ebenfalls eine Upgrade-Option geben. Diese Version ist aber noch nicht fertig.

Linux Mint 18 KDE wird nicht online aktualisierbar sein. Das liegt daran, dass Linux Mint 18 KDE auf Plasma setzt – also eine komplett neue Desktop-Umgebung mit sich bringt. Da kann wohl bei einem Upgrade zu viel schief laufen und die Entwickler gehen auf Nummer Sicher.

Linux Mint 18 Upgrade Tool installieren

Ist Dein System auf Linux Mint 17.3 aktualisiert, dann begibst Du Dich auf die Kommandozeile und installierst das Upgrade Tool:

apt install mintupgrade

Ist das erledigt, kannst Du ein Linux Mint 18 Upgrade simulieren:

mintupgrade check

Hier folgst Du einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm. Keine Angst, das System zeigt nur temporär auf die Repositories von Linux Mint 18 und gibt aus, was wäre wenn … es führt keine Änderungen am System durch.

Weiterhin zeigt die Ausgabe der Überprüfung an, ob ein Upgrade möglich ist. Du siehst, welche Pakete aktualisiert, installiert, entfernt und zurückgehalten würden. Diese Ausgabe sollte sich der Anwender schon etwas genauer ansehen. An dieser Stelle ist es in der Tat extrem hilfreich, wenn Du das Tool APT kennst – oder Deine Pakete … 🙂

Gibt es Pakete, die ein Upgrade hindern, könntest Du diese manuell entfernen. Weiterhin solltest Du aufpassen, ob Pakete entfernt werden, die Du wirklich auch benötigst.

Upgrade herunterladen

Wenn Du zufrieden mit der Ausgabe des Checks bist, lädst Du die neuen Pakete herunter:

mintupgrade download

Dieser Befehl führt lediglich den Download aus und nicht das Upgrade. Weiterhin legt der Befehl den Schalter für die Repositories um und sie zeigen nun auf Linux Mint 18. Solltest Du es Dir anders überlegen und doch bei Linux Mint 17,3 bleiben wollen, dann biege die Repos mit diesem Befehl zurück:

mintupgrade restore-sources

Den Befehl mintupgrade download verwendest Du solange, bis alle Pakete heruntergeladen sind. Das bedeutet wohl, dass der Download mitunter abbrechen kann.

Linux Mint 18 Upgrade durchführen

Der nächste Schritt ist nicht mehr umkehrbar. *Trommelwirbel* … das eigentlich Upgrade führst Du mit diesem Befehl durch:

mintupgrade upgrade

Danach sollte Dein System mit Linux Mint 18 Sarah laufen.

Linux Mint 18 Upgrade - wenn alles glatt läuft, hast Du das neue System am Laufen

Linux Mint 18 Upgrade – wenn alles glatt läuft, hast Du das neue System am Laufen

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten