Intels MOE (Multi-OS Engine) wird Open Source

27 Juli 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Intels MOE (Multi-OS Engine) ist eine Technologie, mit der Entwickler Apps für Android und iOS mithilfe von Java gleichzeitig kreieren können. Derzeit gibt es eine technische Vorschau.

So funktioniert Intel MOE (Multi-OS Engine) - grob (Quelle: software.intel.com)

So funktioniert Intel MOE (Multi-OS Engine) – grob (Quelle: software.intel.com)

Im Moment lässt sich die Software unter Windows und Mac OS X nutzen. Laut Intel ist die Performance der mit MOE entwickelten Apps gleich zu der von nativen.

Multi-OS Engine bald Open Source

Nun wurde im Intel-Forum angekündigt, dass MOE bald unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht wird. Viele Entwickler hätten den Wunsch geäußert, dass die Plattform nicht nur kostenlos nutzbar ist, sondern auch unter Open Source gestellt wird. Der Quellcode wird in absehbarer Zeit geöffnet, sagt Intel.

Ob es durch die Öffnung der Quellen auch bald einen Linux-Port von MOE gibt, muss man abwarten. Die Chancen sind mit einem Open-Source-MOE auf jeden Fall ungleich höher als mit einem geschlossenen Projekt.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten