Raspberry Pi 3 bei SBC-Umfrage weit vor der Konkurrenz

23 Juni 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Vor gar nicht allzu langer Zeit wurde eine Umfrage durchgeführt, welches bei Bastlern und Entwicklern oder Linux/Android-Hackern der beliebteste SBC ist. Dabei sind nicht nur die Ergebnisse der Umfrage interessant, sondern es gab auch einen wunderschönen Vergleich von 81 SBCs (Single Board Computer). Da wurde mir erst einmal vor Augen gehalten, wie viele es dieser Winzlinge bereits auf dem Markt gibt. Im Vorjahr gab es eine ähnliche Umfrage und damals gewann das Raspberry Pi 2 mit großem Abstand.

Der Gewinner ist …

Wenig überraschend das Raspberry Pi 3 – die Überschrift hat es verraten, oder? Auf den Plätzen Zwei und Drei liegen das Odroid-C2 und BeagleBone Black. Diese beiden wurden vom Raspberry Pi noch deutlicher geschlagen als im Jahr zuvor. Odroid-C2 und BeagleBone Black haben im Vergleich zum Vorjahr allerdings die Plätze getauscht.

Bei hackerboards.com ist zu lesen, dass es einige interessante Erkenntnisse gibt, auch wenn der Gewinner wenig überraschend ist. In den Top 10 gibt es einige Bewegungen. Vier dieser Geräte sind 64-Bit ARMv8 Boards, was einen klaren Trend zeigt.

Trotzdem dominiert das Raspberry Pi die Top 10. Auch das Raspberry Pi 2 und das Pi Zero sind dort zu finden. Irgendwo dazwischen hat sich auch das PINE A64 geschmuggelt, auf dem Remix OS läuft. Vielleicht hätte es besser abgeschnitten, wenn alle Geräte ausgeliefert wären? – Den kleinen Seitenhieb konnte ich mir nicht verkneifen – sorry. 🙂

2016 Umfrage zum Thema SBC (Quelle: hackerboards.com)

2016 Umfrage zum Thema SBC (Quelle: hackerboards.com)

Man muss relativieren

Nun kann man sich sicherlich fragen, wie aussagekrätig eine Teilnehmerzahl von 473 Lesern ist. Es haben sogar etwas weniger Leute mitgemacht als im Vorjahr, obwohl zwölf Teilnehmer ein SBC gewinnen. Im Artikel von hackerboards.com ist durchaus zwischen den Zeilen zu lesen, dass das Ergebnis etwas enttäuschend ist.

Auf jeden Fall lässt sich mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit bestätigen, dass nichts an der Beliebtheit des Raspberry Pi vorbei führt. Das hat auch seinen guten Grund, wie ich finde. Die Linux-Unterstützung mit der hauseigenen Distribution Raspbian ist hervorragend, Google macht wohl gerade Android fit für das Pi 3 und der Winzling hat sogar sein eigenes Kodi-Gehäuse bekommen.

Ich bin mit meinem PINE A64 immer noch am Spielen – auch wenn das während der EM etwas ins Stocken geraten ist. Aber die Linux-Unterstützung beim Pi ist definitiv wesentlich besser – vor allen Dingen die Grafikkarte macht Sorgen. Ansonsten ist das PINE A64 schon schneller als ein Pi 2, aber viel langsamer als ein schon echt alter Desktop-Computer.

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten