Oracle VM VirtualBox 5.1 Beta 1 ist testbereit – DKMS nicht länger Voraussetzung unter Linux

6 Juni 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Oracle hat eine erste Beta-Version von Oracle VM VirtualBox 5.1 zur Verfügung gestellt. Dir Firma weist ausdrücklich darauf hin, dass sich Oracle VM VirtualBox 5.1 Beta 1 nur zu Testzwecken und nicht für produktive Umgebungen eignet. Ebenso sprechen die Entwickler im Changelog von einer kleinen Version oder Punktversion.

Oracle VM VirtualBox 5.1 Beta 1

Es gibt laut eigenen Angaben neue Implementierungen von APIC und I/O APIC. Unter bestimmten Umständen soll sich die Performance der Software signifikant verbessern. Oracle weist dabei auf Netzwerke und den Bug #15295 hin. In Sachen VMM wurde Unterstützung für Hyper-V-paravirtualisiertes Debugging für Windows-Gäste hinzugefügt und die Software kann noch mehr MMIO und SHadow Pagetable Exits ermuliere, ohne dafür in den User Mode springen zu müssen.

Bei der GUI vermeldet die Firma eine allgemeine Migration auf Qt5. Weiterhin verbessert ein passiver API Event Listener die Performance des VM GUI und die Reaktionsfreudigkeit.

Bessere Unterstützung für Python 3 ist auch vorhanden.

Weiterhin sprechen die Entwickler im Changelog von vielen VMM Fixes und auch in Sachen GUI, Storage, EFI und OVF wurden Fehler ausgebessert.

Für Linux-Anwender ist noch interessant, dass der Installer nicht mehr länger auf DKMS angewiesen ist, wenn die Module neu erstellt werden.

Download Oracle VM VirtualBox 5.1 Beta 1

Du kannst die Virtualisierungs-Software hier herunterladen. Es gibt Versionen oder Binärpakete für Linux, Mac OS X, Windows und SunOS. Auch das Anwenderhandbuch und die Gasterweiterungen findest Du dort.

Oracle VM Virtual Box 5.1 Beta 1 ab sofort vergügbar

Oracle VM Virtual Box 5.1 Beta 1 ab sofort vergügbar

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten