cirrus7 nimbus – Die Generation Skylake ist im Anmarsch

18 Mai 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ab dem 30. Mai 2016 wird es das Skylake Update für den Linux-freundlichen cirrus7 nimbus geben. Wer bereits weiß, was er möchte und schon eine Wunschkonfiguration im Kopf hat, der kann diese bereits vorbestellen. Es gibt den Rechner ab 459 Euro. Du kannst aber auch die feinsten Komponenten und überall das Maximum wählen und kommst dann auf zirka 1500 Euro. Dann tickern in der Maschine aber auch das beste und größte SSD, sowie 32 GByte Arbeitsspeicher. Bei einer Vorbestellung gibt es allerdings 40 Euro Preisvorteil.

Die Skylake CPUs sind schneller und effizienter als die Vorgänger. Weiterhin lässt sich der Computer mit DDR4-Speicher bis zu 32 GByte aufrüsten. Darüber hinaus gibt es eine Option für M.2 SSD mit 32 GB/s.

Weitere Anschlüsse sind:

  • 4xUSB 3.0
  • 4xUSB 2.0
  • 1x DisplayPort 1.2 4k@60Hz
  • 1x HDMI 1.4a 4k@30Hz
  • 2x GBit LAN
  • 2x Stereo Klinke
  • WLan + Bluetooth (optional)
  • 1x M.2 SSD PCI/SATA (optional)
  • 2x 2.5″ SSD / HDD (optional)

Wegen der doppelten Netzwerkkarte und der Option, zwei SDDs oder HDDs einstecken zu können, eignet sich der Rechner sogar als kleiner Server.

Die kleinen Rechner sind außerdem so konzipiert, dass sie ohne weiteres Zutun mit Ubuntu funktionieren. Du musst keine zusätzlichen Kernel-Module einspielen, sollte eine Neuinstallation notwendig sein.

Den cirrus7 nimbus kannst Du mit folgenden vorinstallierten Betriebssystemen bestellen:

  • Ubuntu Desktop 16.04 LTS Xenial Xerus 64-Bit
  • Ubuntu Desktop 15.10 Wily Werewolf 64-Bit
  • Linux Mint 17.3 Rosa 64-Bit
  • Windows 10 Home 64-Bit (kostet allerdings 109 Euro Aufpreis)
  • Windows 10 Pro 64-Bit (159 Euro extra)
Die möglichen Betriebssysteme

Die möglichen Betriebssysteme

Der Hersteller bietet eine Garantie von drei Jahren auf die Geräte.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten