MAME (Multiple Arcade Machine Emulator) ist nun frei und Open Source

7 März 2016 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

MAME ist die Abkürzung für Multiple Arcade Machine Emulator und damit lassen sich alte Spiele oder sogenannte ROMs zocken. Retro Gamer kennen und lieben die Software. Die Entwickler haben angekündigt, dass MAME nun komplett frei und Open Source ist. Sie schreiben OSI-konform und unter einer von der FSF anerkannten Lizenz steht.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben die Entwickler binnen der letzten zehn Monate versucht, alle Mithelfer und Entwickler von MAME zu erreichen. Es wurden Informationen über die entsprechenden Lizenzen eingeholt. Mancher Code in der Software stand bereits unter einer dualen Lizenz.

Somit ist es etwas komplizierter. Der Großteil, die Entwickler schreiben 90 Prozent der Kern-Dateien, steht unter der 3-Clause BSD License. Das Projekt als Ganzes wird aber nach der GNU General Public License, Version 2 oder später (GPL-2.0+) vertrieben.

Sollte sich jemand übergangen fühlen, der möchte die Entwickler kontaktieren. MAME ist ein eingetragenes Markenzeichen von Nicola Salmoria.

MAME als Open Source bedeutet nicht, dass alle Spiele frei sind

Ein kompletter Irrglaube ist aber, dass nun alle Spiele frei sind, die sich mit MAME betreiben lassen. Die Software ist lediglich der Emulator, mit dem sich viele alte Spiele betreiben lassen. Die meisten dieser Spiele sind weiterhin unfrei, wenn nicht sogar kopiergeschützt. An dieser Stelle muss der Anwender höllisch aufpassen, dass er sich durch Downloads nicht auf illegales Terrain begibt.

Einige Entwickler klassischer Spiele haben ihre Werke für nicht-kommerzielle Zwecke zur Verfügung gestellt. Das MAME-Team hofft, dass diese Liste in Zukunft weiter wächst. Es wird darauf hingewiesen, dass die Spiele lediglich über diese Download-Seite frei verfügbar sind. Du darfst die Titel also nicht selbst auf Deiner Seite anbieten, oder in Deine Software oder Dein Betriebssystem und so weiter implementieren.

Die momentane Liste der kostenlosen Spiele für MAME

Die momentane Liste der kostenlosen Spiele für MAME

Dem Fan von Retro-Spielen wird sofort auffallen, dass viele Klassiker fehlen. Dazu gehören Donkey Kong, Pac-Man, Moon Patrol, Bomb Jack und wie sie alle heißen. Wenn man im Web nach Abandonware sucht, dann tun sich viele Pforten auf, wie man an ROMs kommt. Die Legalität dieser Seiten darf aber angezweifelt werden. Möglich ist, dass kein Hahn mehr danach kräht, was es immer noch nicht legal macht.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “MAME (Multiple Arcade Machine Emulator) ist nun frei und Open Source”

  1. Matthias sagt:

    Sehr vorsichtig ausgedrückt 😛

Antworten