Fehler beim Download von Chrome via apt unter Linux fixen – Fehlschlag beim Holen …

4 März 2016 13 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Google hat vor einiger zeit angekündigt, dass es keine 32-Bit-Version mehr von Chrome geben wird. Nun ist es so weit und wenn Du Multiarch-Unterstützung aktiviert hast, gibt es einen ärgerlichen Fehler, wenn Chrome bereits unter Linux installiert ist. Dieser lautet:

W: Fehlschlag beim Holen von http://dl.google.com/linux/chrome/deb/dists/stable/Release  Erwarteter Eintrag »main/binary-i386/Packages« konnte in Release-Datei nicht gefunden werden (falscher Eintrag in sources.list oder missgebildete Datei)

Das Ganze lässt sich sehr einfach reparieren, indem man der für das Repository zuständigen Datei mitteilt, nur Chrome für x86_64 haben zu wollen.

Dazu editierst Du die Datei: /etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list

In dieser befindet sich eine Zeile, die so aussieht:

deb http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main

Hier ist zwischen dem deb und dem http://… einfach ein  [arch=amd64] einzufügen. Die Zeile sieht dann so aus:

deb [arch=amd64] http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main

Schließe die Datei nun und führe ein sudo apt-get update durch. Der Fehler sollte nun nicht mehr auftauchen.

Durch [arch=amd64] ist der Fehler verschwunden

Durch [arch=amd64] ist der Fehler verschwunden

Vielen Dank für den Hinweis in diesem Kommentar!

Update: Chrome setzt den Eintrag für das Repository immer wieder automatisch zurück. Schuld daran ist die Datei /opt/google/chrome/cron/google-chrome. Dort sind die beiden Parameter REPOCONFIG und SSLREPOCONFIG zu finden.

Auch hier musst Du die Angabe zur Architektur hinterlegen und am einfachsten ist das mit diesem Befehl:

sudo sed -i -e 's/deb http/deb [arch=amd64] http/' "/opt/google/chrome/cron/google-chrome"

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

13 Kommentare zu “Fehler beim Download von Chrome via apt unter Linux fixen – Fehlschlag beim Holen …”

  1. Jan sagt:

    Danke für den Post - bin gerade über genau diesen Fehler gestolpert und der hier beschriebene Fix hat geholfen!

  2. Petschko sagt:

    Danke! Hat den Fehler sofort gefixt^^

    Grüße

    Petschko

  3. Didi sagt:

    Dto. und Danke! Gruß, Didi

  4. BF sagt:

    Hi,
    leider hat es bei mir nur einen Tag / reboot geholfen,
    irgendetwas hat die google-chrome.list bei mir zurück gesetzt.
    Eventuell hat es sich bei mir mit dem Update auf 49 überschnitten.

    Ich habe jetzt auch noch in der
    "/opt/google/chrome/cron/google-chrome"
    die arch Option hinzugefügt.
    Quelle:
    https://forum.ubuntuusers.de/topic/fehlermeldung-bezueglich-google-repository/#post-8119238
    BF

  5. Bjorn sagt:

    WORKS PERFECTLY!!!

  6. Didi sagt:

    @BF @JDO Tatsächlich wird die Datei trotz Speicherns zurückgesetzt, womit die Fehlermeldung wieder erscheint. Ich habe daher Chromes Profil gesichert, Chrome mit sudo apt-get remove google-chrome-stable und die hier genannte Datei entfernt. Danach habe ich den Browser heruntergeladen, neu installiert und das Profil wieder in die .config zurückgeschoben. Die hier in Frage stehende Datei wird auch nach erneutem Systemstart nicht wieder angelegt, wobei die Fehlermeldung der Konsole ausbleibt, was den Schluss zulässt, dass auch das Löschen der Datei möglicherweise ausgereicht hätte. Es bleibt die Frage, ob Chrome nun künftig automatisch aktualisiert wird, da der Eintrag in der /etc/apt/sources.list.d fehlt.

    • jdo sagt:

      Schuld daran ist die Datei /opt/google/chrome/cron/google-chrome, die das Repository immer wieder umschreibt. Auch hier muss man ändern. Ich habe es oben noch eingefügt, wie das geht.

      Wenn das Repository draußen ist, aktualisiert sich Chrome nicht automatisch.

  7. Didi sagt:

    Vor dem Download Chromes wird mitgeteilt, dass eine entsprechende Datei für die Paketquellen angelegt wird. Früher war das auch so, jetzt allerdings nicht mehr.

  8. Didi sagt:

    Ok, ich habe die Datei google-chrome.list wieder zurückgeschoben, dort den entsprechenden Eintrag und den zusätzlichen in der /opt/google/chrome/cron/google-chrome vorgenommen. Die Fehlermeldung bleibt aus. Die Datei wird auch nicht mehr zurückgesetzt. Danke!
    Dennoch müsste Google etwas ändern.

  9. Sebastian sagt:

    Super! Seit gestern trat bei mir bei Kubuntu 14.04 LTS der Fehler auf. Und jetzt geht wieder alles!

  10. Rolfcopter sagt:

    Super! Jetzt funktioniert wieder alles. Vielen Dank.

  11. Pete sagt:

    Funktioniert bei mir komischerweise nicht. Der Eintrag in /etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list war auch auskommentiert und dahinter stand "# Bei Aktualisierung zu saucy deaktiviert"...
    Ich habe folgende Befehle ausgeführt:
    sudo sed -i 's/deb http/deb [arch=amd64] http/' "/etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list"

    sudo sed -i -e 's/deb http/deb [arch=amd64] http/' "/opt/google/chrome/cron/google-chrome"

    Auch nach dem Auskommentieren der Zeile kommt weiterhin der Fehler beim apt-get update 🙁

  12. Nuri sagt:

    Einwandfrei, hat funktioniert und das Problem behoben...

Antworten