Collabora Office 5.0 ist verfügbar

7 März 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Collabora Office wird als die Enterprise-Version von LibreOffice bezeichnet. Ab sofort ist Collabora Office 5.0 verfügbar. Ein wichtiger Unterschied zwischen Collabora Office und LibreOffice liegt beim Support. Für die Enterprise-Version wird drei Jahre Unterstützung zugesagt (LTS / Long Term Support) und es gibt einen inkrementellen Windows-Installer.

Collabora Office 5.0 enthält viele der Neuerungen und Verbesserungen, die in LibreOffice 5.0 eingeflossen sind. Die Import- und Export-Filter für Microsoft-Formate sind stark verbessert. Die Entwickler haben aber auch Funktionen von LibreOffice 5.1 zurückportiert.

Collabora Office 5.0 mit Remote-Zugriff

In LibreOffice 5.0 gibt es zum Beispiel noch nicht die Möglichkeit, Dateien von entfernten Orten wie um Beispiel Google Drive, OneDrive, SharePoint, Alfresco und so weiter zu öffnen. Diese Funktion wurde erst mit LibreOffice 5.1 eingeführt. Bei Collabora Office 5.0 ist diese Option gegeben.

LibreOffice 5.1 und der Zugriff auf die Server

LibreOffice 5.1 und der Zugriff auf die Server – gibt es auch bei Collabora Office 5.0

Wie bei früheren Versionen können Administratoren Per-Anwender-Konfigurationen in großen Umgebungen durch die erweiterte Unterstützung von Windows Server ADMX Group Policy Templates realisieren. Mehrere Anwender können damit auf einer Maschine verschiedene Konfigurationen haben und der Administrator bestimmt, wie diese aussieht. Die Funktion wurde von Collabora entwickelt und es gibt über 25.000 Möglichkeiten. Dazu gehören Sprache, Security und Dateiformate.

Wer ein Demo der aktuellen Version von Collabora Office ausprobieren möchte, kann eines beantragen. Wie auch LibreOffice gibt es Collabora Office 5.0 für Linux, Mac OS X und Windows. Die offizielle Ankündigung ist hier.

Interessant ist, dass Kolab und Collabora an einer Cloud-Lösung oder Cloud Office Suite arbeiten, die Open Source sein wird. Die erste Version dieser Cloud-Lösung wird irgendwann im zweiten Quartal 2016 erwartet. Zugriff auf eine Demo-Version kannst Du hier beantragen.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten