Ein Steinfisch hat sich für uns in Schale geworfen

28 August 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Heute morgen waren wir wieder Tauchen und sind dafür wieder bei Bannerfish Bay reingesprungen, das mehr oder weniger das Hausriff von Poseidon Divers Dahab ist. Letztes mal hatten wir dort eine Schildkröte, heute war sie nicht da, dafür hat sich ein Steinfisch für uns schick gemacht.

Das ist aber kein Pech, sondern beim letzten Tauchgang war das einfach ein toller Bonus! Auch sonst kann man in Bannerfisch Bay jede Menge Sachen sehen, wie zu Beispiel diesen …

… Steinfisch

Den Steinfisch hier hatten wir beim letzten Mal auch schon gesehen. Er wohnt unter einem Korallenblock in zirka zehn Meter Tiefe. Beim letzten Mal hockte der Steinfisch allerdings weiter unten und hatte sich außerdem umgedreht. Darüber hinaus war er um einiges mehr mit Sand bedeckt.

Am heutigen Tag schien es, als hätte sich der Steinfisch extra für uns in Schale geworfen. Er saß am Rand, hat sich abgestaubt und blickte dabei noch in die richtige Richtung. Recht viel besser könnte er sich nicht mehr hinsetzen.

Steinfische bewegen sich nicht viel. Sie warten lieber, bis ihnen die Mahlzeit vor das Maul schwimmt. Steinfische sind sehr sehr giftig, aber nicht aggressiv. Reinsteigen möchte ich in keinen – angreifen würde der Fisch aber auch nicht – wohl eher schnell wegschwimmen. Wenn man dem Steinfisch aber genug Raum lässt und nicht zu sehr auf die Pelle rückt, dann bleibt er einfach sitzen und man hat alle Zeit der Welt, um Fotos zu machen. Danke, Steinfisch!

Steinfisch

Steinfisch

Sonstige nennenswerte Motive

Ich fand schon, dass der Steinfisch heute das Highlight war. Man hat es nicht oft, dass einer so gut positioniert ist. Es gab aber auch andere Motive, die ein Foto wert waren. Relativ am Anfang sind wir auf ein Seepferdchen gestoßen.

Seepferdchen

Seepferdchen

Die Clownfische und ihre Anemonen sieht man eigentlich häufig. Dennoch mag ich die bunten Fische – die muss man einfach mögen …

Clownfisch beschützt sein Anemone

Clownfisch beschützt sein Anemone

Dieser Drachenkopf hat sich fast perfekt getarnt. Allerdings haben ihn Augen und Mund verraten …

Drachenkopf - perfekt getarnt, nur Augen und Mund verraten ihn

Drachenkopf – perfekt getarnt, nur Augen und Mund verraten ihn

Rotfeuerfische fange auch mal klein an. Aber selbst als Winzlinge wissen sie schon, wie man angibt!

Junger Rotfeuerfisch

Junger Rotfeuerfisch

Nicht selten trifft man auch auf den einen oder anderen Oktopus. Wir hatten heute zwei, aber einer war nicht sehr fotogen.

Oktopus (links unten ist eine kleine Garnele zu sehen)

Oktopus (links unten ist eine kleine Garnele zu sehen)

Alle Bilder wurden wieder mit der Sony RX100 III geschossen. Heute war wieder von Weitwinkel bis Makro alles dabei. Ist echt richtig gut, wenn man unter Wasser das Objektiv tauschen kann.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten