Synology: Beim Start des NAS ein Script / einen Befehl ausführen lassen – in meinem Fall: Rechner via WOL aufwecken

28 Februar 2014 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

So ein Synology NAS (Network-Attached Storage) ist an sich schon eine kleine Wunderkiste. Da das Ganze auf Linux basiert, kann man damit aber noch viel mehr machen – sofern man etwas unter die Haube sieht.

Wir haben hier relativ häufig Stromausfälle, wenn auch nur kurze. Das Synology kann man so einstellen, dass es sich nach einem Stromausfall selbständig wieder startet. Diese Funktion befindet sich unter Systemsteuerung -> Hardware -> Nach Stromausfall automatisch starten.

Synology: Nach Stromausfall automatisch starten

Synology: Nach Stromausfall automatisch starten

Nun habe ich allerdings noch ein Gerät hier, das ich gerne automatisch wieder starten würde. Dieses gibt mir eine solche Möglichkeit allerdings nicht. Das andere Gerät hängt wie das Synology mit einem Ethernet-Kabel am Switch und kann WOL (Wake On Lan – über das Netzwerk aufwecken). Manche Router bieten so eine WOL-Funktion, meiner kann es allerdings nicht.

Synology via Konsole

Meldet man sich auf der Konsole des Synology an und sucht ein bisschen, findet man ein vorinstalliertes Tool. Es nennt sich ether-wake.

Synology: ether-wake

Synology: ether-wake

ehter-wake tut genau das, was man auch vermutet. Das aufzuweckende Gerät hat die MAC-Adresse 00:01:2e:48:14:9a und ich kann es über die Synology-Konsole so aufwecken: ether-wake -i eth0 -b 00:01:2e:48:14:9a

Das funktioniert auch ganz gut. Das Problem ist nur, dass ich den Befehl nach einem Stromausfall oder entsprechend beim Start des Synology ausführen lassen möchte.

Klar, Cronjob geht immer – der hält das Synology aber möglicherweise von einem Schlafmodus / Hibernation ab. Ich will außerdem nicht alle Minute einen Cronjob abfeuern – das erscheint mir etwas übertrieben.

Da das Synology auf Linux basiert, muss es eine andere Möglichkeit geben und die gibt es. Man kann Scripte unter Linux beim Start ausführen lassen, wenn diese in der Datei rc.local stehen. rc.local ist Linuxern ein Begriff. Also suchte ich auf dem Synology nach dieser Datei – kein Ergebnis. Nach ein bisschen Recherche habe ich dann herausgefunden, dass man die Datei allerdings selbst anlegen und dort Befehle, Scripte und was weiß ich hinterlegen kann. Die zu erstellende Datei ist: /etc/rc.local

Synology: rc.local

rc.local

Ich habe den anderen Rechner abgeschaltet und das Synology neu gestartet – siehe da, es hat mir das zweite Gerät via LAN ebenfalls aufgeweckt und gestartet.

Wer also auf einem Synology Scripte beim Systemstart des NAS ausführen lassen möchte -> /etc/rc.local ist Dein Freund!

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Synology: Beim Start des NAS ein Script / einen Befehl ausführen lassen – in meinem Fall: Rechner via WOL aufwecken”

  1. Christian sagt:

    bleibt der Ordner bei Updates des Synology erhalten?

    • jdo sagt:

      Welcher Ordner? Falls Du die Datei rc.local meinst, die hat bei mir bisher alle Updates / Upgrades überstanden und ist so geblieben, wie ich sie modifiziert habe.

Antworten