Erster Ceph Day in Deutschland mit Vorträgen zum Open Source-Datenspeicher

7 Februar 2014 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Auf Wunsch – und weil es Open-Source ist …

Wer sich einen Überblick über Ceph verschaffen will, der sollte am 27. Februar nach Frankfurt zum ersten Ceph Day kommen. Dort treffen sich Anwender und Entwickler aus ganz Europa, um sich über ausbaufähige und kosteneffiziente Storage-Lösungen auszutauschen, die sich mit der Open Source-Software erstellen lassen.

Aus erster Hand erfährt man vom Ceph-Erfinder Sage Weil und zum Beispiel von Dell, Fujitsu, oder dem CERN in Genf, wie die Technologie für riesige, softwarebasierte und verteilte Dateisysteme eingesetzt werden kann. Außerdem gibt es Vorträge zum Einsatz in Kombination mit OpenStack sowie zur zukünftigen Weiterentwicklung von Ceph .

Der Ceph Day wird von Inktank organisiert, registrieren kann man sich unter: http://www.inktank.com/cephdays/

Ceph: Verteiltes Dateisystem, bietet Object, Block, und File Storage – http://en.wikipedia.org/wiki/Ceph_(storage)

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten