Wie man eine SteamOS Session unter Ubuntu und anderen Abkömmlingen installiert

5 Januar 2014 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

SteamOS Teaser 150x150Bei WebUpD8 gibt es eine gute Anleitung, wie man eine SteamOS Session unter Ubuntu und anderen Abkömmlingen installieren kann. SteamOS braucht man nicht wirklich erklären. Es handelt sich dabei im das auf Debian 7 “Wheezy” basierende Betriebssystem, mit dem die Steam Machines betrieben werden sollen. SteamOS Session ist ein modifizierter Big-Picture-Modus.

Möchtest Du eine SteamOS Session unter Ubuntu installieren, brauchst Du SteamOS Compositor und SteamOS Modeswitch. Weiterhin muss der Steam-Client für Linux installiert sein. Da SteamOS auf Debian basiert, sollte eine Installation unter Debian ebenfalls möglich sein.

Das Installieren dieser beiden Pakete fügt LightDM eine weitere Sitzung hinzu. Damit kannst Du Dich nun an eine Steam-Sitzung anmelden. Es ist keine komplette Desktop-Umgebung, sondern lädt nur die von Steam benötigten Komponenten. Einige kennen das vielleicht von XBMC, da gibt es auch eigene Sitzungen.

Auf Muktware gibt es noch einen nützlichen Hinweis für Anwender von NVIDIA Optimus. Um sicherzustellen, dass die NVIDIA-Treiber aktiviert sind, musst Du die Datei steam-session modifizieren:

sudo vim /usr/bin/X11/steamos-session

Ändere Zeile 22 von

steam -tenfoot -steamos -enableremotecontrol

in

primusrun steam -tenfoot -steamos -enableremotecontrol

Somit wird beim Anmelden der NVIDIA_Treiber mit Sicherheit geladen.

Ich habe das nicht selbst ausprobiert. Der Steam-Client läuft bei mir ganz gut, der Big-Picture-Modus ist allerdings noch etwas zickig und frisst wohl wesentlich mehr Ressourcen. Zumindest wenn ich meinem Lüfter Glauben und Gehör schenken darf. Deswegen bin ich mit dem Steam-Client unter Linux Mint auch so ganz glücklich.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten