Open-Source-Echtzeitstrategie: 0 A.D. Alpha 15 Osiris – mit Treffpunkt für Multiplayer

26 Dezember 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

0 A.D. Logo 150x150Die Entwickler des Open-Source-Echtzeitstrategiespiels 0 A.D., Wildfire Games, haben eine 15- Alpha-Version zur Verfügung gestellt. Wer das Spiel nicht kennt – man kloppt sich im Altertum. Oder anders gesagt lässt sich eine gewisse Verwandtschaft mit Age of Empires nicht verleugnen. Das schadet dem Spiele-Spaß allerdings nicht und 0 A.D. ist kostenlose für Linux, Mac OS X und Windows verfügbar. Man darf wohl auch sagen, dass 0 A.D. ein Rockstart unter den für Linux verfügbaren Spielen ist. Es ist als Alpha betitelt, aber schon sehr gut spielbar.

Ab sofort gibt es eine Multiplayer Lobby. Das ist der Ort, um andere Spieler zu treffen. Es ist sozusagen das Portal zur kompletten Community von 0 A.D. und dort kannst Du epischen Online-Schlachten mit anderen austragen.

Befinden sich Einheiten in der Nähe bestimmter Einrichtungen oder einer speziellen Spielfigur (zum Beispiel Hero), sind Sie im Einfluss der von diesen ausgehenden Auras. In der Nähe eines Tempels werden Einheiten zum Beispiel geheilt.

Ptolemaic Egyptians (ptolemäische Ägypter) geben in 0 A.D. Alpha 15 ihr Debüt. Es handelt sich hier um eine neue spielbare Zivilisation Einige neue Gebäude, Einheiten und einzigartige Gameplay-Features lassen sich bereits testen. Fertig ist die Geschichte allerdings noch nicht.

Weiterhin gibt es ab sofort so genannte Skirmish Maps. Diese sind ähnlich wie Szenarios, lassen sich aber auf die eigenen Bedürfnisse anpassen. Das gilt zum Beispiel für die vorhandenen Start-Ressourcen und so weiter. Es ist auch eine spezielle Skirmish Map in Alpha 15 enthalten, die sich “Alpine Valleys” nennt.

0 A.D.: Alpine Valleys (Quelle: play0ad.com)

0 A.D.: Alpine Valleys (Quelle: play0ad.com)

0 A.D.: Alpine Valleys (Quelle: play0ad.com)

0 A.D.: Alpine Valleys (Quelle: play0ad.com)

In Sachen User Interface gibt es ebenfalls Neuerungen. Zum Beispiel kannst Du Truppen beauftragen, andere zu schützen oder Gebäude zu bewachen. Wird das bewachte Objekt angegriffen, eilen die Wachen herbei.

Immer wenn Du angegriffen wirst, spiel die Software nun einen Klang ab und Du bekommst gleichzeitig eine Nachricht.

Bereits während der Produktion von Einheiten kannst Du mithilfe der Strg-Taste einen Sammelpunkt festlegen. Ist dieser ein Schiff, kommt das Wasser-Fahrzeug und holt die Einheit ab.

Die Zivilisten können sich an die letzte Tätigkeit erinnern, mit der sie vor einem militärischen Einsatz beschäftigt waren. Nun gibt es eine Schlatfläche „Zurück an die Arbeit“.

Weiterhin gibt es Verbesserungen bei Musik und Grafik. Du findest alle weitere Informationen auf http://play0ad.com/. Du findest die neueste Version von 0 A.D. im Download-Bereich der Projektseite. Bei vielen Distributionen ist 0 A.D. in den Repositories enthalten. Allerdings ist das nicht zwingend die neueste Version.

Für Ubuntu, Linux Mint und so weiter gibt es ein PPA von Wildfire Games. Dort findest Du die neueste Version von 0 A.D.
sudo add-apt-repository ppa:wfg/0ad
sudo apt-get update
sudo apt-get install 0ad

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten