Letzte Frodo-Version: XBMC 12.3 bügelt diverse Bugs aus

29 Dezember 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

XBMC Logo 150x150Als kleines Weihnachts-Präsent haben die Entwickler XBMC auf 12.3 aktualisiert. Diese Version enthält diverse Bugfixes, die man von dem sich in der Entwicklung befindlichen XBMC 13.0 „Gotham“ zurückportiert wurden.

Laut eigenen Angaben ist man sehr vorsichtig mit den Fixes umgegangen und hat nur solche implementiert, die als kritisch angesehen werden. Allerdings wollte man um jeden Preis Stabilitäts-Regressions für 12.x vermeiden. Man ist sich bewusst, dass XBMC „Frodo“ einige Mängel hat (die mir jetzt so nicht aufgefallen sind), aber man hat es bei einigen Fixes einfach nicht riskieren wollen.

XBMC 12.3 wird die letzte Ausgabe in der „Frodo“-Reihe sein. Große Änderungen gibt es dann in XBMC 13.0 „Gotham“. Du kannst Dir XBMC 12.3 im Download-Bereich der Website herunterladen. Dort findest Du Versionen und Installations-Hinweise für Linux, Raspberry Pi, Mac OS X und Windows.

Auf jeden Fall gibt es in dieser Version Fixes hinsichtlich Mac OS X 10.9 „Maverick“ und man hat Speicherlecks adressiert. Eine vollständige Liste gibt es hier.

Ich mag XBMC. Das Multimedia-Center ist einfach Klasse. Seitdem es eine Version für die OUYA gibt, habe ich sogar Frieden mit dem kleinen Android-Würfel geschlossen. XBMC läuft aber auch wirklich flüssig auf dem Raspberry Pi. Es gibt mit OpenELEC und Raspbmc sogar zwei Linux-basierende Spezial-Distributionen für die kleine Himbeere. Wer ein Android-Smartphone besitzt, kann daraus sehr schnell eine Fernbedienung für XBMC zaubern.

OUYA: XBMC gestartet

OUYA: XBMC gestartet

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten